Kündigung mit ärztlichem Attest - ALG 3 Monate Sperrzeit?

2 Antworten

zu 1.:

wenn Du selbst kündigst (auch auf Anraten & mit Attest des Arztes), wird immer erstmal eine Sperrzeit geprüft.

Sollte dann der Sachbearbeiter feststellen, dass die Kündigung aus gesundheitlichen Gründen gerechtfertigt war, gibt es keine Sperrzeit. Je aussagekräftiger das Attest, umso größer sind die Chancen, dass es anerkannt wird. Im Zweifelsfall wird auch der Amtsarzt eingeschaltet.

zu 2.) kann ich Dir nichts sagen

  1. gibt es ALG ohne 3 monatige Sperre wenn man mit einem Attest kündigt?

Nein. Wenn man selbst kündigt, gibt es immer eine Sperre.

  1. kann man unter solchen Bedingungen die Kündigungsfrist verkürzen?

Nein. Du kannst Dich aber weiterhin als arbeitsunfähig krank schreiben lassen und darauf hoffen, dass Dein Arbeitgeber Dir kündigt, dann wäre auch die Sperre vom Tisch

Was möchtest Du wissen?