kündigung mc fit äerztliches attest möglich?

3 Antworten

Darfst du, habe hier was gutes gefunden:

>  Darf ich den Fitnessvertrag wegen einer Erkrankung kündigen?

Ja, die sofortige Kündigung des Fitnessclub-Vertrags aufgrund von Krankheit ist erlaubt und gerichtlich anerkannt. Ihr Fitnessstudio muss eine derartige Kündigung akzeptieren. Bestätigt Ihnen Ihr Arzt, dass Sie keinen Sport mehr im Fitnessstudio machen dürfen, so reichen Sie das ärztliche Attest zusammen mit Ihrer Kündigung ein.

Ihr Sportstudio muss die vorgelegte Bescheinigung akzeptieren, es darf Sie nicht zu einem anderen Arzt bzw. zu einem angeblich speziell für das Fitnessstudio zuständigen Arzt schicken. Auch ein Verweis auf einen Amtsarzt ist nicht erlaubt. Ergibt sich aus Ihrem beigefügten Attest, dass Sie derzeit dauerhaft keinen Sport machen können, so kann Ihr Fitnessclub hiergegen keine Einwendungen vorbringen.

Sollten Sie jedoch nur für einen bestimmten abgrenzbaren Zeitraum sportunfähig sein, so muss das Fitnessstudio keine Kündigung akzeptieren. Stattdessen kann es Sie für die in der ärztlichen Bescheinigung benannten Monate vom Vertrag befreien und die Zahlungspflicht der Mitgliedsbeiträge vorübergehend pausieren.

Eine vollständige Kündigung ist in derartigen Fällen nicht möglich, es sei denn, der Fitnessclub gewährt diese aus Kulanz. Sind Sie am Ende des vom Arzt bescheinigten Krankheitszeitraums noch immer nicht gesund, so sollten Sie Ihrem Sportstudio ein weiteres neues Attest vorlegen, das auf die Fortdauer der Erkrankung hinweist.

Für eine sofortige Kündigung wegen Krankheit können Sie das folgende Musterschreiben verwenden:

Absender:

(Vorname, Name)

(Straße, Hausnummer)

(Postleitzahl, Stadt)

An

(Name Fitnessstudio)

(Straße, Hausnummer)

(Postleitzahl, Stadt)

Per Einschreiben mit Rückschein

Kundennummer: (Ihre Kundennummer)

Fitnessstudio-Vertrag vom (Datum)

Betreff: Sofortige Kündigung des Fitness-Vertrags wegen Erkrankung (Attest anbei)

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit kündige ich meinen Vertrag mit Ihrem Fitnessstudio mit sofortiger Wirkung aufgrund von Krankheit. Leider ist es mir nicht mehr möglich, weiterhin Sport in einem Fitnessstudio zu betreiben, da ich folgendermaßen erkrankt bin: (Hier kurze Beschreibung der Krankheit und warum Sie deswegen keinen Sport mehr machen können). Das hat mir mein Arzt bestätigt, ich füge das ärztliche Attest in Kopie diesem Kündigungsschreiben bei. Bitte bestätigen Sie mir die Kündigung schriftlich. Die Ihnen erteilte Einzugsermächtigung von meinem Bankkonto widerrufe ich hiermit.

Mit freundlichen Grüßen

(Vorname, Name)

(Ort, Datum) > Quelle: http://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/der-vertrag-mit-dem-fitnessstudio/

Seltsam, du hast dich wohl mit einem Mal an allen Beinen, Armen und am Rücken verletzt?

Normalerweise macht man ja Sport, um die Muskulatur zu stärken und Verletzungen vorzubeugen.

Ich bin mal bischen skeptisch, ob dich MF so schnell aus nem Vertrag rauslässt.

Außer natürlich, du hast dich bei MF, also in deren Sportstudio verletzt. Dann würde ich aber paar schärfere geschosse auffahren und den Damen und herren mitteilen, dass sie nicht richtig aufgepasst haben.

Ja, damit kommst du raus. Kann schon sein, dass sie dir bei McFit etwas anderes sagen, dann musst du auf deinem Recht beharren. Durchaus auch mit Anwalt drohen. Die wissen, dass die Rechtslage so ist, dass dies ein Grund für die vorzeitige Beendigung des Vertrags ist -- spekulieren aber darauf, dass du es nicht weißt und nachgibst. Setz dich durch! Dein Arzt hat das Attest so verfasst, dass es "gerichtsfest" ist.

Was möchtest Du wissen?