Kündigung in der Ausbildung medizinische Fachangestellte Mobbing

1 Antwort

hey jenny, ich weiß zu gut wie es dir da in der situation geht :-( wende dich an die zuständige kammer (beim bauzeichner - IHK bei euch keine ahnung; müsstest du mal googlen) die person die für euch lehrlinge zuständig ist vereinbart einen termin mit dir. da erzählst du was bei euch abgeht, sie/er wird dann möglichkeiten nennen was ihr machen könnt - ich lege dir ans herz die ausbildung NICHT abzubrechen, das sieht echt scheiße im lebenslauf aus... du könntest die praxis wechseln oder ein schlichtungsgespräch mit der kammer und deinen kollegen führen...

ich hab das auch alles hinter mir - mein ziel habe ich erreicht, und das obwohl mein (EHEMALIGER ;)) ausbilder mich rauskicken wollte ;) also es lohnt sich zu kämpfen der triumph fühlt sich am ende wirklich mega toll an =) selbst in einer neuen praxis =)

Danke :)

@Jenn994

aber ich möchte die ausbildung auch nicht weitermachen, mir ist das zu wenig geld für so lange arbeitszeiten und ich habe mich auch schon weiter beworben, ich frage mich nur wie das nun mit der kündigung ist, ich will am liebsten keinen weiteren tag in diese praxis!

Was möchtest Du wissen?