Kündigung Fitnesstudio bei Schwangerschaft?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Die Fakten sind klar: unter der Annahme, daß der Vertrag sagt, daß er sich automatisch um 12 Monate verlängert:
"1.6.2015 (Laufzeit 12 Monate) und habe 3 Monate Kündigungsfrist"
bedeutet, daß Du am 31.Feb (ja ich weiß !) zum 31.05. hättest kündigen müssen.

Jetzt mußt Du mit denen reden. Vielleicht kannst Du ja jemanden bringen, der in den Vertrag einsteigt. Machen sie gern mal, weil sie dadurch eine neuen Kunden gewinnen, der hoffentlich bleibt, während Du ja sowieso gehst.

war mir schon fast klar :(

Steht auch leider dirn "Mitglidschaft nicht übertragbar"

Danke für die Antwort

@ladyell

ja ist üblich und damit hast Du keinen Anspruch auf diese Vorgehensweise.

Aber es steht immer im Ermessen der Geschäftsführung darauf zu bestehen oder doch eine einvernehmliche Lösung zu suchen die beiden gerecht wird.

@gerolsteiner06

Ich schreibe vorsichtshalber mal eine Kündigung und schau morgen dort vorbei. Ansonsten lass ich den Vertrag gleich stillegen. Muss ich so eine Stilllegung eigentlich auch schriftlich einreichen? (stand im Vertrag jetzt nichts darüber) Oder soll ich vorsichtshalber auch dazu gleich mal ein Schreiben fertig machen?

Bei Umzug sind sie manchmal kulant und entlassen dich aus dem Vertrag. Vielleicht gibt es aber auch eine Filiale im neuen Wohngebiet und du könntest einfach wechseln.

Ja da gibt es eine Filiale, mein Freund hat dahin gewechselt, gab wohl aber auch Probleme beim wechseln und es ist teurer.

Danke für die Antwort

Ein ordentliches Studio kann dir sicher auch Möglichkeiten anbieten, die du als Schwan ausüben kannst,

Ansonsten "ruht der Vertrag" bis du wieder in der Lage bist, zu trainieren.

also nur mal so von frau zu frau ich war auch vor zwei monaten schwanger und wenn ich du währe würd ich n. mehr all zu strenge spotraktivitäten machen du musst an deine baby denken und nicht an dich in diesem fall stell dir vor wie der arme im bauch gerrütelt wird und kann auch zu einer fehlgeburt führen!!! geh doch schwimmen, spatzieren oder so! tut euch viel besser!

---> oh sorry hab deinen text erlich gesagt nur übersprungen haha 😁

dachte (wegen den titel) die haben dir gekündigt haha und du möchtest weiter machen 😂 sooorry

@Valerie19

Kein Thema :)

Meine Ärztin hat mir gesagt alles was mir gut tut kann nicht schaden. Darüber hinaus habe ich nie extremsport betrieben - Kraft-Ausdauer-Mix - Ich finde Sport für mich und das Baby wichtig und gut .. mal abgesehen davon das ich sowieso nicht mehr allzu fit bin finde ich den schwangerschaftsgymnastik Kurs viel härter als mein Training im Fitnesstudio :)

gut aber überleg mal dir tut es gut aufm laufband zu rennen? dem baby aber überhaubt nicht es wird nur in deinem bauch geschüttelt usw z.b ich hab als ich schwanger wurde aufgehöhrt zu rauche  also jedesmal wen ich einen stress hatte, hätte es mir( psychisch nicht gesundheitlich) gut getan eine zigarette zu rauchen. nicht alles was dir gut tut muss automatisch gut sein für dein ungeborenes... lg valerie und weiterhin noch eine schöne schwangerschaft :D

Nein ich glaub die drei monaten waren sozusagen geschenkte monate, du hast noch das recht zu kündigen!

Und dafür brauchst du ein Kündigungsschreiben für dein Fitness-Center, also bei mir musste ich eins schreiben, und dann hab ich es einfach bei der Rezeption abgegeben!!!! PEACE

Was möchtest Du wissen?