Kündigung durch Rechtsschutzversicherung

2 Antworten

Die Rechtsschutzversicherung kann selbstverständlich eine Schadenskündigung betreiben. Das begonnene Verfahren, das in der versicherten Zeit begründet ist, ist davon aber unberücksichtigt. Dafür muss sie trotzdem zahlen, wenn vorher eine Deckungszusage erteilt wurde.

Hallöchen,

bei jeder Sachversicherung hat jeder Vertragspartner das Recht, im Schadensfall zu kündigen.

Wenn die Rechtsschutzversicherung für das laufende Verfahren eine Deckungszusage an den Anwalt gegeben hat, tritt sie für diesen Fall weiterhin ein.

Grüße

Was möchtest Du wissen?