Kündigung durch den Telefonanbieter

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Meine Frage: Kann der Telefonanbieter dem Kunden ohne Begründung das Vertragsverhältniss aufkündigen oder gibt es einen Schutz den Kunden vor der Kündigung bzw. einen Anspruch auf Weiterführung des Vertrags.

Das regelt der Vertrag zwischen Unternehmen und Kunden. Rein rechtlich kann jede Vertragspartei ein Vertragsverhältnis gemäß den Bedingungen beenden, die im Vertrag vereinbart wurden. Einen Rechts- oder Schutzanspruch auf gesetzlicher Grundlage für die zwingende Fortführung eines Vertragsverhältnisses gibt es im geschäftlichen Verkehr nur sehr selten, und da nur aus Schutzgründen gegenüber dem wirtschaftlich Schwächeren (siehe Mietrecht z.B.).

Sind Definitionen für die möglichen Schutzgründe gegenüber dem wirtschaftlich Schwächeren bekannt? (oder werden diese schützenswerte Vertragsverhältnisse durch den Gestzgeber definiert?)

@trashquest

Die legt der Gesetzgeber fest (und in manchen Fällen evtl. der BGH). Die Definition ist ja auch eher schwammig.

@FordPrefect

Danke für die sachliche und aufs Thema bezogene Ausführung

Der Anbieter hat gar kein Interesse an einer Kündigung. Er will den Kunden solange wie möglich an sich binden. Wenn er allerdings nicht zahlt, wird gekündigt! Oder wenn der Kunde einen Privattarif geschäftlich nutzt, z.B. als Internetcafe, kann auch sofort gekündigt werden!

Ausserordentliche Kündigungsgründe sind natürlich anders zu bewerten.

Diese liegen nicht vor und sind nicht gefragt.

In einem Vertrag gibt es immer den Punkt: Kündigung.

Wenn es keinen rechtlichen Vertrag gibt,ja Er darf.

Selbstverständlich gibt es einen Vertrag....was sollte sonst gekündigt werden. Der Vertrag hat nur keine langfristige Vertragslaufzeit.

@trashquest

genau ,das habe ich gemeint.das können Sie machen.

Das regelt der abgeschlossene Vertrag, wie das unternehmen seine Kunden bindet.

Was möchtest Du wissen?