Kündigung des Mietvertrages wegen Beschwerden von ausschließlich einer Partei

15 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für eine Fristlose Kündigung braucht es schon besondere Gründe. Ein paar einfache Klagen über nicht nachweisbare Vorkommnisse von einem Nachbarn, reichen da nicht aus.

Weiss dieser Nachbar, dass du in 4 Monaten eh ausziehen wirst? Ansonsten würde ich ihm das mal mitteilen, vielleicht erspart er sich dann das Beschweren wegen jeder Kleinigkeit.

eine außerordentliche (fristlose) kündigung muss mit einem ausreichenden grund ausgestattet sein. im zweifel kann also nach einem widerspruch nur ein richter entscheiden, ob der grund ausreichend war. das ist ein teures und langes verfahren, und ehe es dazu kommt bist du eh draußen.

wenn also eine kündigung kommt widerspruch einlegen (hiermit widerspreche ich der kündigung vom...) und auf den bevorstehenden auszugstermin verweisen. ein erneuter umzug in so kurtzer zeit kann bei einer "normalen" kündigung nicht zugemutet werden, und bei dir steht eh die zweifelhafte begründung als erstes zur prüfung an. also beruhige dich, du kannst auch ohne hilfsmittel aus der apotheke weiter ruhig schlafen.

aber noch eins: auch wenn du meinst du warst leise, ein telefonat unter einem fremden schlafzimmer um diese zeit muss nicht sein.

Da sich aber nur auschließlich eine Partei beschwert, kann der Vermieter doch nicht kündigen?

Selbstverständlich kann er das, sofern eine Vertragsverletzung vorliegt, die zur fristlosen Kündigung berechtigt, dann kann er sogar ohne Beschwerde kündigen. Das dürfte hier allerdings nicht der Fall sein. Die Beschwerde ist lediglich der vermeintliche Beweis für den Vertragsverstoß, nicht aber der Grund für die Kündigung...

Da ich sowieso in fast 4 Monaten umziehen möchte: wenn eine fristlose Kündigung eintrifft, kann man diese dann auf die gesetzliche Kündigungsfrist von 3 Monaten ausweiten?

Nicht ohne Zustimmung der anderen Vertragspartei...

Ein offenes Gespräch ist absolut nicht möglich! Er hat in den 3 Jahren Mietdauer bisher NUR rumgeschrien. Sogar auch meinen Versicherungsmakler, weil wir zusammen auf dem Balkon eine geraucht haben und der Rauchgeruch sich dann in seinem Schlafzimmer "verbreiten" würde...>

auch das ist so ..! ich wohne über einem kettenraucher meine gardinen sind gelb und in der nacht muss ich das fenster schliessen! absolute kneipenstimmung.. wenn ich die fenster putze..habe ich ausschliesslich SEINEN tabak kleben..keines der anderen fenster sieht so aus..

mir scheint,das du sehr wenig gefühl für andere hast,aber dich schon ziemlich klar immer im recht fühlst?

in meiner ganzen lebenserfahrung habe ich selten erlebt, das an den motzereien der anderen nicht ein körnchen dran ist..

mag sein das der typ überteibt..aber allein was du hier schreibst, zeigt mir, das da viel leider auch ** an deiner unsensiblität und unverständnis liegt.. **

Ja da hast du recht, dass ich für ihn absolut kein Verständnis und erst recht keine Sensibilität habe. Wenn man sich ständig anschreien lassen muss hat man einfach die Schnauze gestrichen voll... Ein einfaches Bitte hätte es getan... Und an den Motzereien kann wirklich absolut nichts dran sein. Er beschwert sich auch dass Gerüche aus unserer Küche wenn wir kochen in sein Schlafzimmer ziehen. Also sollte ich nur bei geschlossenem Fenster kochen ;-)

@tommyinf

Achja, und noch die Beschwerde dass die Kirchenglocken zu laut sind (diese Beschwerde aber glücklicherweise nicht gegen mich gerichtet) :-)

Eine Kündigung hast Du ja noch nicht bekommen.

Für die fristlose Kündigung bedarf es es des Benennung eines Grundes und muss vorher angemahnt worden sein.

  • Einer Kündigung kann man widersprechen.

Wenn der Vermieter eine Abmahnung schickt und sich nichts geändert hat kann er sich auf den Paragraphen §543BGB berufen:

Kündigung wegen Unzumutbarkeit, § 543 BGB

Verletzt jemand seine Verpflichtungen aus dem Mietverhältnis schuldhaft so stark, daß dem anderen Teil die Fortsetzung des Mietvertrags nicht mehr zugemutet werden kann, kann fristlos gekündigt werden. Es sollte in jedem Fall zeitnah gekündigt werden. Langes Warten führt zu der Vermutung, daß die Unzumutbarkeit wohl doch nicht gegeben war.

  • Du solltest auf dem Balkon nicht telefonieren

  • Stell Deinen Fernseher leiser,nachts sich die Umgebungsgeräusche leiser,daher werden andere Geräusche stärker wahr genommen.


Ein offenes Gespräch ist absolut nicht möglich! Er hat in den 3 Jahren Mietdauer bisher NUR rumgeschrien. Sogar auch meinen Versicherungsmakler, weil wir zusammen auf dem Balkon eine geraucht haben und der Rauchgeruch sich dann in seinem Schlafzimmer "verbreiten" würde...>

  • Das Rauchen auf dem Balkon kann man nicht verbieten.

Was möchtest Du wissen?