Kündigung der gemeinsamen Wohnung Partner stellt sich quer?

5 Antworten

Wenn Ihr beide den Mietvertrag unterschrieben habt, könnt ihr auch nur beide kündigen; es sei denn, der Vermieter läßt sich darauf ein, daß einer aus dem Mietvetrag entlassen wird; dem aus Vermietersicht zuzustimmen wäre aber leichtsinnig, da derjenige, der auszieht, ansonsten weiter dem Vermieter gegenüber für die Miete hatftet, sollte der in der Wohnung verbliebene Mieter nicht zahlen.

Wenn keine einvernehmliche Regelung (auch noch mit dem Vermieter sprechen!!!) zustande kommt, mußt Du bei Gericht auf Auflösung des Mietverhältnisses klagen; eine gewisse Zeit wirst Du aber wohl noch in der Haftung bleiben müssen, denn der Vermieter muß auch geschützt werden...

Eine Regelung NUR mit dem Partner nutzt nichts; die Verabredungen beträfen nur das Innenverhältnis - daher würdest Du gegenüber dem Vermieter weiterhin unbegrenzt und dauerhaft haften (Außenhaftung) - sowohl Dein Partner als auch der Vermieter müssen zustimmen - wenn einer sich weigert ist eine einvernehmliche Lösung nicht möglich.

Wenn sich einer der Beteiligten grundlos weigert, muß ein Gerichtsurteil erwirkt werden, welches die Zustimmung des Beteiligten ersetzt.

Hier ist wieder die typische Leichsinnigkeit erkennbar:

Man sollte schon frühzeitig beim Abschluss eines Mietvertrages eine Vereinbarung  mit den Mitmietern und dem Vermieter darüber treffen, dass im Bedarfsfall einer alleine aus dem Mietvertrag ausscheiden kann.

Schone deine Nerven und suche dir umgehend einen Anwalt, denn ohne dessen Hilfe wird es nicht gehen.

Es kann nicht sein, dass du in diese Situation auf Dauer gezwungen bist, mit deinem Ex-Partner noch weiter zusammen zu leben. Es könnte eventuell sogar sein, dass er sich der Nötigung schuldig macht.

natürlich kann sie niemand zwingen weiter mit ihm zusammenzuleben. aber es kann ihn auch keiner so einfach zwingen einen gemeinsamen vertrag zu kündigen oder alleine weiterzuführen. das kann dann nur gerichtlich geklärt werden

schon klar, deshalb habe ich ja auch zu einem Anwalt geraten.

Also werde ich um den Anwalt nicht Rum kommen ?

wenn du eine zügige Problemlösung haben willst, dann kommst du um einen Anwalt nicht herum. Es sei denn du versuchst noch mal, dich irgendwie mit deinem Partner bzw deiner Partnerin zu einigen. aber das kannst nur du entscheiden.

Ich habe schon 10 mal versucht mit ihm zu reden er ist stur und brüllt nur Rum. 

Vor dem kleinen ich weiß nicht ob es da nicht eventuell eine Sonderregelung gäbe das er die Wohnung verlassen muss wenn ich das der Polizei oder so melden würde?

Ich weiß echt nicht mehr weiter , verstehe auch nicht was er davon hat mich zu zwingen zu bleiben .

Er denkt dabei auch 0 an unseren 5 Monate alten Sohn. 

Das er das alles auch mit bekommt 

das sind alles Gründe, umso schneller einen Anwalt aufzusuchen.

Was Du tun kannst?

Ihn auf Zustimmung zur gemeinsamen Kündigung verklagen.

Dann ersetzt das Urteil seine Unterschrift unter der Kündigung.

Dann darf er auch zum Ende der Kündigungsfrist ausziehen.

da kannst du erst mal nicht viel machen. der vertrag wurde von euch beiden gemeinsam unterschrieben. dann kann er auch nur gemeinsam gekündigt werden.

für die meite hafte ihr da gemeinsam mit der gesamtsumme. also nicht jeder mit der hälfte

Leider kenne ich mich mit den Rechten dazu auch nicht aus. Aber es kann doch nicht sein, dass du da jetzt nicht rauskommst und gezwungen sein sollst, weiterhin mit deinem Ex wohnen zu müssen. Sprich doch mal mit deinem Vermieter. Vielleicht kannst du auch allein aus dem Mietvertrag raus. Viel Glück!

der vermeiter kann und wird nicht nur einen aus dem mietvertrag entlassen

@martinzuhause

Aber es muss doch eine Lösung geben. Sie kann doch nicht für immer und ewig dort wohnen bleiben müssen. Das ist ja furchtbar.

@Glueckskeks01

sie muss nicht dort wohnen. haftet aber weiter für die mietzahlungen und alles was mit der wohnung zu tun hat - wie vorher auch

@martinzuhause

Prima. Die meisten Menschen können sich ja auch zwei Mietwohnungen leisten. Das kann nicht die Lösung sein.

@Glueckskeks01

eine einfache andere lösung gibt es aber nicht. einen vertrag den beide unterschrieben haben können auch nur beide gemeinsam ändern

@martinzuhause

Das bedeutet, wenn der Kerl sich nicht trennen will, dann muss sie den Rest ihres Lebens mit ihm zusammen wohnen. Na, herzlichen Glückwunsch.

@Glueckskeks01

Vielleicht könnte ich übers Jugendamt/ Polizei Hilfe bekommen ? Da er auch immer laut wird und unser 5 Monate alter Sohn das alles mit bekommt ?

@Emilio20160808

Ich hoffe so sehr für dich, dass es eine Lösung gibt!!!!!

Was möchtest Du wissen?