Kündigung Arbeit?

3 Antworten

Das heißt doch dann, ich muss keinen Kündigungsgrund angeben und auch keine Kündigungsfrist einhalten, oder?

Ja und Nein.

Du musst keinen Grund angeben, musst aber die vereinbarte, tarifliche oder gesetzliche Kündigungsfrist einhalten.

Ist keine Kündigungsfrist angegeben, gilt entweder die gesetzliche Kündigungsfrist von zwei Wochen zu jedem beliebigen Termin nach § 622 Abs. 3 BGB oder, sollte ein Tarifvertrag Anwendung finden, die tarifliche Kündigungsfrist. Die kann aber auch kürzer als die gesetzliche Kündigungsfrist sein.

Fristlos kann auch in der Probezeit nur im Ausbildungsverhältnis ohne Grund gekündigt werden.

Wenn sich der Arbeitgeber in seinem Vertrag bei der vereinbarten Probezeit auf die Regelungen des § 622 BGB Satz 3 beruft , kannst Du mit einer Frist von 14 Tagen jederzeit ordentlich kündigen innerhalb der PZ .

Ist das egal ob man auf Teilzeit oder Vollzeit eingestellt ist?

@xEisteePfirsich

Das ist für 622 BGB irrelevant , denn die KüFri läuft kalendertäglich .

Ne, falsch. Entweder gesetzlich 2 Wochen, bzw. das was im Vertrag steht vorrangig. Nur der Arbeitgeber kann in der Probezeit fristlos kündigen, Arbeitnehmer haben Kündigungsfrist (außer Azubis, bei denen ginge es gesetzlich fristlos, aber auch hier kann im Vertrag was anderes stehen)

Und was wenn im Vertrag nichts mit Kündigugsfrist steht? Dann trotzdem 2 Wochen?

@xEisteePfirsich

Dann gilt die gesetzliche Kündigungsfrist von 14 Tagen

Was möchtest Du wissen?