Küche nicht mitvermietet, wer zahlt defekten Geschirrspühler?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nein, müsst ihr nicht!

Ihr habt zwar keinen Anspruch auf einen neuen von ihm, aber wenn ihr einen kauft, dann könnt ihr ihn bei Auszug mitnehmen!

Wo ich nicht sicher bin, ob ihr den alten lagern müsstet (ist ja schließlich seiner) oder ob ihr ihn auffordern könntet ihn abzuholen!

Entsorgen würde ich den erst nach seiner schriftlichen Einwilligung dazu! 

Nein, das müßt ihr nicht.

Ihr könnt auch einen gebrauchten Geschirrspuler kaufen und diesen weiter nutzen. Oder den jetzigen auf eigene Kosten reparieren lassen.

(Ich habe meine gebrauchte Lady Siemens vor ca. 8 Jahren für 30 € gekauft und sie spült immer noch einwandfrei.)

Nur mal ganz theoretisch: Eine Einbauküche im Wert von 2000 € würde den Vermieter berechtigen, die Miete um ca. 20 € im Monat zu erhöhen. Hat er aber nicht. Ihr spart also 240 € pro Jahr, nach 4 Jahren Mietzeit sind das fast ein Tausender. Sehe es mal von dieser Seite.

Das könnte man so sehen aber der Mietpreis ist genauso teuer wie eine vergleichbare Wohnung die die Küche in der Miete mit beinhaltet. Deshalb würde ich es nicht gerecht finden meinem Vermieter nach meinem Auszug ein neuwertigeres Gerät stehen zu lassen wie das welches ich bei meinem Einzug erhalten habe. Aber trotzdem Danke

"Nun zu meiner eigentlichen Frage müssen wir nun unserem Vermieter einen neuen Geschirrspüler hinstellen?"

Nein, da ja wie im Vertrag steht die Küche nichts mit dem Mietverhältnis zu tun hat sondern euch nur zur Verfügung gestellt wird. Wollt ihr also etwas neues etc. müsst ihr das selbst anschaffen ^^

Huch sorry habs falsch rum gelesen: Ihr müsst natürlich widerum auch keinen Geschirrspüler hinstellen! Ihr könnt einen gebrauchten kaufen, oder es sein lassen usw

Was möchtest Du wissen?