Kriegt man nach einer Pause wieder KINDERGELD?

3 Antworten

Kindergeld steht deinen Eltern bzw. dir bis 25 zu,wenn du eine Anspruchsvoraussetzung erfüllst,also z.B. eine Ausbildung machst oder studierst !

Wenn du im September deine Ausbildung beginnst,dann hast du dich ja auch schriftlich beworben und deinen Ausbildungsvertrag solltest du dann ja auch schon haben.

Dann stellt deine Mutter einen neuen Antrag bei der Familienkasse und du machst von deinen Bewerbungen / Absagen Kopien und von deinem Ausbildungsvertrag auch.

Das Kindergeld wird deiner Mutter dann ab dem Nachweis deiner ernsthaften Suche nach einer Ausbildung nachgezahlt und da du jetzt schon eine Ausbildung sicher hast,bekommst du bzw. deine Mutter das Kindergeld dann auch schon vor deinem Ausbildungsbeginn gezahlt.

Denn du fängst deine Ausbildung ja zum bald möglichsten Zeitpunkt an,dann würde die 4 monatige Übergangsfrist zwischen zwei Ausbildungsabschnitten auch nicht gelten.

Das Kindergeld kann nämlich bei vorliegen der Anspruchsvoraussetzung bis zu 4 Jahre rückwirkend nachgezahlt werden.

wenn Du in Ausbildung bist oder wieder eine Schule besuchst oder studierst können Deine Eltern wieder Kindergeld bekommen, wenn Du jünger als 25 bist.

Auch wenn ein Pause dazwischen war, wo Dir kein Kindergeld zustand.

Wenn Du in Ausbildung bist, gibts auch Kindergeld, glaube bis zum 26. Lebensjahr oder so. Außer Du verdienst zu viel dabei ;).

Das trifft beides nicht mehr zu !

Die Einkommensgrenze ist schon am 01.01.2012 gefallen,dass Einkommen ist also nicht mehr relevant.

Kindergeld gibt es nur noch bis 25,es sei denn,dass man vor der Aussetzung der Wehrpflicht am 01.07.2011 seinen Wehrdienst oder vergleichbaren Ersatzdienst abgeleistet hat,dann kann der Kindergeld Anspruch um die Zeit des Grundwehrdienstes verlängert werden.

Was möchtest Du wissen?