Kriegt man die Kosten der Fahrkarte (Jahreskarte) rückerstattet?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Kriegt man die Kosten der Fahrkarte (Jahreskarte) rückerstattet?

Nein, das gibt es nicht. Das Jahresbrutto verringert sich z.B. um den Preis der Fahrkarte und die zuviel bezahlte Steuer gibts dadurch zurück.

Korrekt - ich nehme aufgrund der Fragen und Rückfragen mal an, dass es hier nicht um eine Jahresnetzkarte der DB geht, denn die wäre nur zum Teil absetzbar.

@TomRichter

Nein, keine Jahreskarte der DB, eine normale Jahreskarte, die man bei öffentlichen Verkerhsmitteln Tag und Nacht benutzen kann.

Nur den steuerlichen Anteil der Jahreskarte bekommst Du erstattet, also Jahrespreis * persönl. Steuersatz.

Ich würde aber mal prüfen, ob für Dich das Absetzen der Jahreskarte die günstigste Variante darstellt. Du hättest nämlich auch - unabhängig vom gewählten Verkehrsmittel und der Höhe der tatsächlichen Aufwendungen - Anspruch auf die Pendlerpauschale. Man könnte sogar zu Fuß zur Arbeit gehen und hätte Anspruch auf die Pendlerpauschale! Die Pendlerpauschale beträgt 30 cent pro km für die einfache Entfernung (also nur für den Hinweg).

Du kriegst die Kosten nicht erstattet, kannst den gezahlten Betrag aber als Werbungskosten geltend machen bzw. wird ja eh der Kilometerpauschbetrag angesetzt. Und Du bekommst höchstens so viel zurück, wie Du auch an Lohnsteuer gezahlt hast.

Wo kann ich das auf der Lohnsteuerbescheinigung lesen? Unter welcher Nummer?

@abcStefanie

Wo Du das auf der Lohnsteuerbescheinigung lesen kannst? Was genau meinst Du jetzt? (Lies doch einfach Wörter, keine Nummern...)

@abcStefanie

Unter Ziffer 4 = Lohnsteuer Unter Ziffer 5 = Soli

@amigo06

Danke @amigo06 das meinte ich.

Was möchtest Du wissen?