Kriegt man einen Brief, wenn man eine Führerscheinsperre bekommt? Also als INFO?

5 Antworten

Die "Führerscheinsperre" wird von einem Gericht ausgesprochen und von der Behörde nur umgesetzt.

Ein gefälschter Führerschein erfüllt den Strafbestand der Urkundenfälschung. Dazu kommt noch der Straftatbestand des Fahrens ohne Fahrerlaubnis. Neben der Führerscheinsperre wirst Du also noch eine Geld- oder Freiheitsstrafe durch ein Gericht bekommen.

Du wirst das Gerichtsverfahren abwarten müssen. Das kann bei der Überlastung der Gerichte noch etwas dauern. Aber Du hast mit Sicherheit schon ein Schreiben bekommen, dass gegen Dich ein Ermittlungsverfahren eröffnet wurde.

Du bekommst bzw hast schon bekommen...

Einen Brief der Staatsanwaltschaft in welchen steht das ein Ermittlungsverfahren beginnt wahrscheinlich wegen dem Verdacht der Urkundenfälschung und Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Der Richter wird dir dann am ende vom Prozess sagen was die Strafe ist.

Du wirst auch noch eine Anzeige, eine Gerichtsverhandlung und eine Strafe bekommen. Das ist schließlich Betrug und Urkundenfälschung.

Hey selfieboy069

Moment.

Wenn du mit einem gefälschten Führerschein unterwegs bist heißt das doch im Umkehrschluss das du KEINEN Führerschein besitzt.

?Was also sollte man dir sperren? EIN GEFÄLSCHTER FS IST WERTLOS!

Post weg. Urkundenfälschung/fahren ohne Führerschein ist dir sicher. Auch wirst du für den Erwerb eines FS gesperrt werden.

das wird wohl erst dann kommen wenn du einen Führerscheinantrag stellst. Du wirst aber Strafrechtlich belangt werden, das sind 2 unterschiedliche Stellen.

Was möchtest Du wissen?