Kriegen die reiche Leute Luxusfahrzäuge zum Probefahrt umsonst?

5 Antworten

Eine Probefahrt ist grundsätzlich für den potentiellen Käufer kostenlos, schließlich will niemand für so viel Geld "die Katze im Sack" kaufen. Es gehört zur Kompetenz eines Autoverkäufers, die Ernsthaftigkeit seines Kunden einzuschätzen, so ein Auto wirklich kaufen zu können. Letztlich ist es die Verantwortung des Verkäufers, wem er ein Fahrzeug zur Probefahrt anbietet und unter welchen Umständen das passiert. Der Interessent unterschreibt vor der Probefahrt einen Vertrag, in dem er sich verpflichtet, die "Eigenbeteiligung" der KASKO-Versicherung zu übernehmen, falls er selbstverschuldet einen Unfall verursacht.

Hallo!
Ja- wer kaufen will und kann, der bekommt auch eine Probefahrt. Es gibt Leute, die mit ihrem Benehmen und Verhalten nicht mal bei FIAT ne Probefahrt bekommen. Es soll auch Leute geben, die kein Geld haben und trotzdem einen Porsche Probe fahren können - weil sie das Potenzial ausstrahlen, es in naher Zukunft sich leisten zu können.

Also du kriegst die Probefahrt egal bei welchem Autohändler, Opel oder Lamborghini, generell immer umsonst :D

Natürlich wird erst einmal die Person untersucht und eingeschätzt die das Auto kaufen will, anhand der Klamotten und des Auftretens und/oder des jetzigen Autos.

Theoretisch könntest du einfach zu einem Luxus Autohaus gehen, schön gekleidet vielleicht ein Jacket und ein Hemd oder ein Anzug und dann das Auto das dir gefällt Probefahren ohne irgendeine Kaufabsicht.

Es funktioniert genau so wie bei uns normal sterblichen nur dass der potentielle Käufer genauer unter die Lupe genommen wird.

Könnte ja jeder Hans und Franz auftauchen und so tun als ob er reich wäre.

so weit ich weiß, wird immer Geprüft welches Fahrzeug zu dem Zeitpunkt auf einen gemeldet ist. Wenn dieses nicht "dick" genug ist, kann es sein das man direkt zur Tür begleitet wird.

D.h. die Autohäuser die 'dicke' Autos verkaufen haben deiner Meinung nach direkten Zugriff auf die Datenbank der Zulassungsbehörde? Wohl eher nicht!

@Dunkel

Vorsicht mein Junge, Das habe ich nicht behauptet! Ich habe nichts dazu geschrieben Wie es gemacht wird!

Es wird u.a. ganz einfach nach deinen aktuellen Fahrzeug Papieren gefragt und dann wird da ein Blick reingeworfen

Zuallererst einmal bin ich nicht "dein Junge"! Und weiter ist das ganz sicher nicht übliche Praxis die IMMER stattfindet. Ergibt ja auch überhaupt keinen Sinn. Wenn ich heute einen 25 Jahre alten Golf habe, sagt das noch lange nichts über mein Vermögen aus. Der kundige Verkäufer schaut da auf anderes.

@Dunkel

Okay du Schlaumeier du weisst alles besser und deiner meinung nach kann jeder Hans und Franz mit nem alten Fiesta vorfahren und bekommt einfach so ein Ferrari für ne Probefahrt.

Probefahrten sind, normalerweise, umsonst. Natürlich schaut man sich als Verkäufer bei Luxusfahrzeugen seine Kunden ganz genau an. Mit den Jahren kommt die Erfahrung wer wirklich potentieller Kunde ist und wer nicht.

Bmw E39 Kaufentscheidung?

Ein freundliches Hallo erstmal:)

Ich benötige ein guten Rat zu einem Autokauf.

Ich überlege mir einen 18 Jahre alten E39 520i Bj 2001 BMW aus 1.Hand zu kaufen.

Der Wagen sieht optisch gut aus, hat nur einen Vorbesitzer, 150 000 KM gelaufen, Scheckheft ist gepflegt. Der Händler möchte 3500 Euro haben für das Auto.

Eine Besichtigung und Probefahrt steht noch aus. Laut Aussage soll der Wagen schnurren wie eine Katze und auch untenrum kaum Rost haben.

Jetzt stellt sich mir jedoch die Frage, auch wenn ich jetzt einfach mal annehmen das vor Ort keine weiteren Mängel vorhanden sein werden.

Sollte man ein 19 Jahre altes Auto kaufen? Besteht nicht die Gefahr das trotz geringere Kilometerleistung und schonender Fahrweise sehr schnell etwas teueres kaputt gehen kann? Hat ein Auto, welches ca. 18 Jahre alt ist zu viel Verschleiß aufm Buckel? Bsp. Ist eine 18 Jahre alte Zylinderkopfdichtung irgendwann undicht auch wenn wenig gefahren wurde?

Oder ist der tatsächlich gefahrene KM Verschleiß problematischer?

Ich lese bsp öftes, dass jemand seinen E39 250 000 km gefahren haben soll und keine großen und teuren Reparaturen mit dem Auto hatte.

Kleine Info: Ich fahre im Jahr ca. 5000 KM und finde das Auto optisch einfach Klasse :) der schönste 5er meines Erachtens.

Alternativ könnte es auch ein 2-3 Jahre alten gebrauchten Kleinwagen werden mit wenig Km.

Über eine Einschätzung wäre ich sehr dankbar :) Oder über ein generellen Rat.

Gruß Andreas

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?