Krieg Syrien/Abschiebung?

3 Antworten

Vorgesehen ist da wohl nicht viel, ansonsten wuerde man keine Syrer einbuergern und sie mit DE-Papieren ausstatten.

Das sie zurueck gehen kann beschleunigt werden, wenn man beim Aufbau genau so schnell hilft wie beim zerstoeren.

https://mediendienst-integration.de/migration/flucht-asyl/syrische-fluechtlinge.html

Es ist schon eine hohe Zahl, die in diesen 8 Jahren, Syrien verlassen mussten.

Woher ich das weiß:Recherche

Ja - und stell Dir vor, die meisten WOLLEN auch wieder nach Hause.

Woran machst du das fest?

@Midas20192

Überleg einfach mal, wie viele Menschen innerhalb des friedlichen Deutschlands, wo überall ihre eigene Muttersprache gesprochen wird und im Großen und Ganzen die gleichen Werte und Normen gelten, selbst dann nicht bereit sind, ihren Heimatort zu verlassen, wenn sie in einer anderen deutschen Stadt viel bessere Chancen auf viel bessere Jobs hätten. Und dann überleg mal, warum Menschen aus anderen Teilen der Welt da so viel anders ticken sollten.

@Midas20192

1) Die wenigsten haben ihre Heimat freiwillig verlassen.

2) Durch direkte Gespräche mit Geflüchteten im Zuge meiner Arbeit.

ja na klar .. aber die braucht man nicht abschieben, die gehen von alleine

ist ja so miesse stimmung in deutschland

übrigens Trumps Großvater ist stinkreich damals als Deutscher von Deutschland abgeschoben worden und wurde US-Amerikaner ... was fürn Glück. Sonst wäre jetzt Trump Vorsitzender der AFD und wohl demnächst Kanzler und Präsident in einer Person.

Was möchtest Du wissen?