Kreditkartenlimit bei der DKB

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Schau dir mal die FAQs auf der DKB Seite an, da solltest du Antworten finden (entweder zur Kreditkarte oder zur EC-Karte) https://www.dkb.de/kundenservice/haeufige_fragen/cash/karten_und_bargeld.html

genau da habe ich eben nichts gefunden

@chrisp993

ahne da stehts ja

Die 100,- oder 500,- Euro sind der Standard-KREDIT der Karte.

Wenn Du die Karte frisch hast, mit Kontostand 0,00 und dann verlierst ist sie für den Finder 500 Euro wert. Bei höherem Limit entsprechend mehr. ;-)

"Kartenlimit" ist immer zugesagte Kreditanteil. Das Standardlimit bekommt halbwegs jeder mit oderntlicher Schufa. Wer mehr will, muss sein (echtes) Gehalt / Lohn auf das dazugehörige Cash-Konto bei der DKB laufen lassen. (Bonität allein reicht nicht) Der KartenKredit muss ja auch mit einer Sicherheit=pfändbares Einkommen hinterlegt werden.

Wenn du also eigenes Geld auf die Karte überweist kannst Du darüber natürlich jederzeit und in voller Höhe verfügen. ("Verfügungsrahmen" = Guthaben + Kreditrahmen)

Zu unterscheiden sind die verschiedenen Verfügungsarten:

  • Onlinebanking (unbegrenzt)
  • Bezahlerei (Urlaub/Einkaufskasse/Internet)
  • Geldautomat

Jetzt sind ein so einem Automaten "nur" max. 150k drin, oft weniger. Also kannst Du in Deutschland einen Automaten mit 1000er Limit mit etwa 150 Leuten ausräumen. Das Auszahlungslimit legt der Automatenaufsteller, also die Bank vor Ort fest. Selbst mit einer 20.000er Karte bekommst Du im ungünstigsten Fall eben nur 400 Euro (Geld in Landeswährung) ausbezahlt.

Also ist Limit erhöhen nicht nötig und vergrößert nur Dein Haftungsrisiko. Guthaben auf die Karte buchen ist die bessere Lösung.

Die genauen Verfügungslimite für jede Verfügungsart findest Du in deinen Vertragsunterlagen (Ja, das Knisterpapier mit der Schriftgröße 5pt) oder ruf die Hotline in Berlin an, die können Dir das auch fix nachgucken. 030-120 300 00

Unter Kreditkartenlimit ist eigentlich zu verstehen, bis zu welcher Summe in einem festgelegten Zeitfenster Verfügungen vorgenommen werden dürfen und können.

Ausnahmen kann es beim Abheben geben, da Du da eine Geheimzahl eingeben musst. Sofern die Karte beim Einkaufen benutzt wird, wird i.d.R. keine Legitimation verlangt.

In Deinem Vertrag sollte das genau angegeben sein.

Was möchtest Du wissen?