Kreditkartenabrechnung begleichen. Gebühr?

4 Antworten

Du musst mindestens 2% des fälligen Betrages abzahlen, für die restlichen maximal 98 % zahlst du dann Horrorzinsen. Das würde ich dir auf keinen Fall raten.

Lass den Betrag monatlich von deinem Girokonto einziehen - das ist das Beste. Und dann behalte den Überblick über die Beträge, die du mit der Kreditkarte bezahlst. Dazu kann man auch eine Online-Übersicht bekommen - bei mir geht das problemlos.

Die meinen, sie ziehen 2 % des ausstehenden Gesamtsaldos mindestens aber 15 € ein. Also bei 1000 € Saldo wären es 20 €, die sie einziehen würden. Bei nur 500 € Saldo werden statt der 2 % = 10 € eben der Mindestbetrag von 15 € eingezogen.

Wie hier bereits erwähnt verlangt Barclaycard Horrorzinsen auf den ausstehenden Saldo. Daher unbedingt immer den kompletten Betrag von deinem Griokonto einziehen lassen.

Dir wird ermöglicht, den Kredit in winzigen Raten (2% bzw. 15 EUR, je nachdem was größer ist) abzustottern. Warum? Weil du für den noch nicht abbezahlten Rest dann Zinsen bezahlst (lies mal nach mal wie viel).

Ich lasse grundsätzlich den kompletten Betrag monatlich ausgleichen (anderer Anbieter, aber egal). Heißt: keine Zinsen. Mal sehen ob die Bank das nicht irgendwann kündigt - sie verdienen so ja nichts (keine Grundgebühr). Außer wenn ich mal vorab Geld auf das Kreditkartenkonto schiebe, um den den Kreditrahmen zu erhöhen - also fast nie. ;-))

Was möchtest Du wissen?