Krediterhöhung während Krankengeldanspruch?

3 Antworten

Vorab eine Frage:

Du hast bei Deinem Kredit nicht zufälligerweise eine Restschuldversicherung (manchmal auf Kreditlebensversicherung) abgeschlossen? Bei der Targo wird das immer mit angeboten, also prüfe das mal in deinen Unterlagen. Denn die leistet unter Umständen auch bei Krankengeld, je nach dem welche du abgeschlossen hast.

Ansonsten kannst du auch eine Ratenpause vereinbaren, dann hast du wenigstens für einen Monat Ruhe. Dadurch verlängert sich dann natürlich die Laufzeit, da die Rate hinten dran gesetzt wird. Die Zinsen über den gesamten Zeitraum steigen also auch.

Bezüglich einer Aufstockung musst du das Ganze einfach mal prüfen lassen. Da deine Frau noch einem sozialversicherungspflichtigen Job nachgeht und einen Minijob hat, ist das jetzt nicht ganz ausgeschlossen.

Richtig beraten kann Dich dazu aber nur deine Hausbank oder eine andere Bank. Denn man muss immer den Gesamtzusammenhang mit sämtlichen Hintergrundinfos betrachten.

Viel Erfolg und gute Besserung!

jede Lohnersatzleistung mindert die Möglichkeit einen Kredit, egal welcher Art, zurückzuzahlen.

dass man dir den Dispo kürzt ist nicht nur rechtens, sondern dient auch dem Schutz aller Parteien. dir z.B. um eine Verschuldung zu verhindern.

ich persönlich lebe seit Jahren ohne Dispo und habe eine Guthabenkonto. und das trotz halber Erwerbsminderungsrente und Minigehalt und immer wieder Phasen mit Krankengeld.

den Rückhalt durch einen Dispo verleitet Menschen nur noch mehr auszugeben und falsch zu haushalten.

Obwohl die haben mir mein Dispo von 1000 Euro auf 100 Euro gedrosselt, ist das rechtlich erlaubt?

Natürlich ist die Bank berechtigt, Deinen Dispo zu reduzieren.

Ob hier die Bank bereit ist den Kredit aufzustocken ist fraglich.

Kommt auf die Höhe an, den Zinssatz etc. - mehr als fragen kannst Du nicht. Allzu viel Hoffnung solltet Du Dir allerdings nicht machen.

Was möchtest Du wissen?