Kredit oder Haus ohne Zinsen?

5 Antworten

Das Zinsniveau ist zur Zeit so niedrig, dass die Frage fast nur noch aus dem religiösen Umfeld kommen kann.

Keine Ahnung, ob das Islamic Banking auch Immobilienfinanzierungen abbilden kann. Letztlich wird da aber ein Deal zusammengeschraubt, bei dem nur nominell keine Zinsen gezahlt, dafür aber irgendein anderer Nutzen gezogen wird (z.B. ein Kauf- und Rückkaufgeschäft), der einem Zins entspricht.

Was eigentlich auch nur eine haarspaltende Umgehung des Zinsverbots ist und keine wirkliche Einhaltung.

Die Nutzung von Geld ist etwas wert - und diesen Wert nennt man Zins.

Die Christen haben eine Weile versucht, Zinsen pauschal als "Wucher" zu verbieten und ihr eigenes Zinsverbot dann meist umgangen, indem sie diese Geschäfte an Juden übertrugen, die keine solchen Verbote kannten.

Irgendwann haben sie eingesehen, dass Geldgeschäfte und damit der Zins zum Leben dazugehören.

Es wäre erfreulich, wenn andere Religionen ähnlich realistisch wären... Neuzeit ist eine echte Option!!

Nein, denn es sind nicht nur Zinsen. Bezahlt werden muss der Notar, die Steuer, das Grundbuchamt und später die laufenden Kosten als Eigentümer, was deutlich mehr ist als ein Mieter kennt.

Für uns als Verbraucher gibt es keine solche Möglichkeit, zumindest keine legale. Auch die Variante mit dem zinslosen Kredit von Verwandten (wurde hier gesagt) ist nicht ohne. Das könnte als Schenkung ausgelegt werden: https://www.smava.de/privatkredit/zinslose-kredite/

Dass eine Plattform, die von der Vermittlung von Kreditgeschäften lebt, vor privaten Darlehen warnt, ist jetzt nicht wirklich verblüffend.

Das könnte als Schenkung ausgelegt werden

Das beantworte ich mit einem kühnen "na und"?

@Havenari

Es ging speziell um die Seite mit der Schenkung als Inhalt , nicht um die sonstigen Angebote.

Dein "na und" mag für 20 Euro gelten, aber wir spielen hier in der Liga mit den 6 Euro Stellen und 2 stelligen Jahreszahlen. Von daher sind "zinslose" Kredite schon einer Überlegung wert. In der Zeit kann viel geschehen.

Zumal das Finanzamt ein großes steuerliches Interesse an Schenkungen hat. Dein "na und" kann ich nicht daher nachvollziehen.

Na klar, das wäre natürlich toll. Du borgst dir mal kurz 300.000 € und musst dafür keine Zinsen zahlen. 

Wenn du die Bank gefunden hast, dann sag mir Bescheid, bei der finanziere ich auch. 

Spass beiseite. Einen zinslosen Kredit in dieser Höhe wirst du nicht bekommen. Jede Bank muss von irgendwas leben. Das sind die Zinsen. 

Nein, es sei denn in der Verwandtschaft/ im Freundeskreis leiht einem jemand so eine Summe zinslos (unwahrscheinlich)

Was möchtest Du wissen?