Kredit ablösen = Ablösesumme mit oder ohne Zinsen?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mit Vorfälligkeitsentschädigungen (also die vorzeitige ablöse deines kredites) Kommst du aber immer noch günstiger weg, als wenn du den kredit auslaufen lässt. Die konditionen sind von bank zu bank unterschiedlich 

Da der vertrag nicht eingehalten wird und die zukünftigen zu zahlenden Zinsen nicht gezahlt werden, ist sozusagen eine Vertragsstrafe fällig, die vorfaelligkeitsentschaedigung.

Bei einem verbraucherkredit ist das sehr großzügig zu gunsten des Kreditnehmers geregelt, bei einer Baufinanzierung lohnt das regelmäßig nicht.

Die Vorfälligkeitsentschädigung ist mittlerweile bei Konsumentenkrediten gesetzlich geregelt und darf maximal 1% der Restkreditsumme betragen. Wem Sondertilgungen wichtig sind, sollte vorher Banken bevorzugen, bei denen man jederzeit in unbegrenzter Höhe, kostenfrei ablösen kann.

Das nennt man Vorfälligkeitsentschädigung. Die Bank verliert bei einer vorzeitigen Tilgung des Kredites eben Zinsen. Darauf verzichtet keine Bank gerne, weil die Zinsen der Gewinn für die Bank sind, wenn sie Geld verleiht.

In so einem Falle muss man sich mit der Bank unterhalten. Manche Banken verzichten auf die entgangenen Zinsen, andere stellen eine Rechnung über die entgangenen Zinsen aus.

Da muss man eben abschätzen, ob es sich überhaupt lohnt, einen Kredit vorzeitig abzulösen. Angenommen man hätte noch 5000.--€ Zinsen bis zur vollständigen Tilgung eines Kredites zu zahlen, löst diesen vorzeitg ab und die Bank stellt dann eine Rechnung über 5000.--€ aus, um den Zinsverlust auszuschliessen, dann lohnt es nicht, den Kredit vorzeitig abzulösen.

Wenn die Bank aber nur 2000.--€ an Vorfälligkeitsentschädigung verlangt, hätte man 3000.--€ gespart.

Google mal "Vorfälligkeitsentschädigung". Wenn du keinen Passus drin hast für Sonderzahlungen, käme das zum Tragen.

Was möchtest Du wissen?