Kratzer in Auto zahlt die Versicherung?

8 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Versicherte Gefahr ist Vandalismus als Bestandteil der Vollkasko Versicherung, von daher muss die Vollkasko bezahlen.
Bei Regulierung über die Versicherung wird neben der vereinbarten Selbstbeteiligung eine Rückstufung der SF Klasse Lt. Anhang deines gültigen Bedingungswerks  ab 01.01. des auf den Schaden folgenden Kalenderjahres durchgeführt.

Rechenexempel, aber bei einem kleinen oder auch größerem Kratzer wahrscheinlich billiger mit einer Lackiererei einen günstigen Preis für die Reparatur auszuhandeln

Das ist schon im Sinne von Vandalismus ein Fall für die Vollkasko. Jedoch solltest Du eine etwaige Selbstbeteiligung (falls vorhanden) und die Rückstufung im Schadenfall gegenrechnen.
Einfach einen Kostenvoranschlag in einer Lackiererei einholen und dann bei deinem Versicherungsberater nachfragen welche SB und welche Mehrbelastung bei Rückstufung entsteht.

Das würde die VK zahlen. 

Dir bleibt dann aber Deine Selbstbeteiligung und die Hochstufung in der Schadenfreiheitsklasse. Lohnt also meist nicht.

Unabhängig von der Versicherung würde ich dennoch pol. Anzeige gegen Unbekannt machen! Deine Vollkasko wird für den Schaden aufkommen! Ich weiß nicht, ob du in Deiner Versicherung bereits einen Rabattschutz hast? In diesem Falle hast Du einen Schaden im Jahr frei, ohne dass eine Höherstufung des Schadenfreiheitsrabattes erfolgt!  Wenn das nicht der Fall ist, würde ich durchrechnen auch unter Berücksichtigung der Selbstbeteiligung, ob es nicht günstiger wird, den Schaden in einer günstigen Werkstatt selbst beheben zu lassen!!




Das dürfte normalerweise unter Vandalismus fallen und das ist eigentlich meistens mit versichert.

Deine Selbstbeteiligung müsstest selbstverständlich zahlen.

Geht das bei Vandalismus dann über die Teil oder vollkasko?

@pfleidi

Über die Vollkasko

Oh dann wird's teuer. Vielen Dank für die schnelle Hilfe.

Was möchtest Du wissen?