Krankmeldung ab 3 Tage Krankheit oder erst ab 4 Tagen?

3 Antworten

So wie es da steht. Nur wenn die Krankheit länger als drei Tage dauert, musst du zum Arzt. So steht es auch exakt im Gesetz. Du musst allerdings bedenken, dass es um Kalendertage geht, so dass auch arbeitsfreie Tage mitgerechnet werden.

Wenn du also am vierten Tag wieder zur Arbeit gehst, brauchst du nichts. Sollte es allerdings länger dauern, ist es schwierig, eine Bescheinigung rückwirkend zu bekommen.

schwierig, eine Bescheinigung rückwirkend zu bekommen

Eine rückwirkende Bescheinigung ist ja auch nicht erforderlich, da die Erkrankung ja erst (spätestens) ab dem 4. Tag bescheinigt werden muss.

Manchmal ergeben sich dann aber Probleme: 5-Tage-Woche Montag bis Freitag; krank von Freitag bis Montag; Montag müsste die Bescheinigung aber schon vorgelegt werden, da er der 1. Arbeitstag nach den 3 Kalendertagen der Erkrankung ist, was unter Umständen aber nicht möglich ist, wenn der Arbeitnehmer erst am Montag zum Arzt geht, weil er ursprünglich dachte, bis Sonntag sei er wieder genesen.

du musst eine krankschreibung vom arzt bereits ab dem ersten tag der arbeitsunfähigkeit haben.

sie muss am dritten tag spätestens beim arbeitgeber sein.

Das ist Unsinn. Kannst du die Frage nicht lesen?

Morgen. Übermorgen ist ja bereits länger als 3 Tage,  wie willst du die AU Bescheinigung am selben Tag in die Firma kriegen? 

Gilt das dann auch wenn ich am 4. Tag wieder normal in der arbeit bin?

"...wie willst du die AU Bescheinigung am selben Tag in die Firma kriegen?"

Darum geht es ja gar nicht. Wenn man nur drei Tage krank ist, braucht man erst gar keine Bescheinigung. Und wenn man länger als drei Tage krank ist, muss die Bescheinigung am folgenen Tag vorgelegt werden.

@PeterSchu

Das Zitat des Tages ist dazu zu ungenau. 

Bei uns muss ab Tag 1 eine AU Bescheinigung vorgelegt werden. Auch das ist rechtens, wenn es so vereinbart wurde 

@musso

Ja bei euch, aber hier steht ja ausdrücklich "bei mehr als drei Tagen", genau so wie es im Gesetz steht. Wobei es in der Frage natürlich besser gewesen wäre, wenn der Satz dort vollständig stehen würde.

@PeterSchu

Und wenn man länger als drei Tage krank ist, muss die Bescheinigung am folgenden Tag vorgelegt werden.

Eben!

Wenn der Arbeitnehmer also auch einen 4. Tag krank ist und erst dann zum Arzt geht und eine Bescheinigung erhält, muss die Bescheinigung nach der gesetzlichen Bestimmung ja noch am selben Tag (wenn es ein Arbeitstag ist) dem Arbeitgeber vorgelegt werden.

Das kann ja leicht passieren, wenn der Arbeitnehmer denkt, in 3 Tagen (also innerhalb des "Toleranz") sei er wieder genesen, am 3. Tag abends oder am 4. Tag morgens dann aber feststellt, dass er doch noch krank ist und dann erst zum Arzt geht (gehen muss).

Was möchtest Du wissen?