Krankes Pferd als gesund verkauft, was kann man verlangen?

2 Antworten

Wenn der Kaufpreis zurück gefordert wird verliert man auch die Rechte an dem Pferd.In Frage kommt, wenn sie das Pferd trotzdem behalten will, sich auf eine Preisminderung und die Übernahme der Arztkosten zu einigen.

Ja, sie möchte das Pferd behalten. Wenn Sie den Kaufpreis zurück verlangt, wäre es ja quasi als hätte nie ein Kauf statt gefunden, nicht?

Ihr spielt es auch keine Rolle, wenn sie nur ein kleiner Teil des Kaufpreises zurück erstattet bekäme. Ihr geht es vor allem um die TA-Kosten die hätten verhindert werden können, hätte man das ganze von Anfang an gewusst...

@Meniflar

Sie soll ein Schreiben aufsetzen und die Ex-Besitzerin darin auffordern auf Grund der wissentlich verschwiegenen Krankheit  die Arztrechnung in voller Höhe zu erstatten.Außerdem würde ich eine angemessene Rückerstattung vom Kaufpreis fordern.Schließlich ist es ein gewaltiger Unterschied ob ich mir ein gesundes oder krankes Pferd kaufe.

Wisst ihr wie das rechtlich gesehen aussehen würde?

Mal so ins Blaue hinein: Geht es zufällig um die Rechtslage in der Schweiz?

Ja, sie lebt in der Schweiz

Was möchtest Du wissen?