Krankenstand wegen starker regelschmerzen aber chef bittet trotzdem zu kommen?

5 Antworten

naja wegen Regelschmerzen nen Krankenschein ? da gibts echt schlimmeres....

falls du ne Krankmeldung vom Arzt hast, brauchst du nicht bei der Arbeit erscheinen.

kommt drauf an, wie lange diese geht, man muss diese allerdings nicht voll ausreizen, man kann tatsächlich wieder zur Arbeit, wenn es einem besser geht, das obliegt jedem selbst

es handelt sich ja nur um einen tag, und da wir samstags auch arbeiten würde ich morgen wieder erscheinen. deshalb frag ich mich ja ob ich ein schlechtes gewissen haben muss?

Klar, dass es dem Chef im Vorweihnachtsgeschäft nicht passt, aber bleib bei dir und lass dich nicht psychisch unter Druck setzen.

Ich kenne das auch von einer ehemaligen Kollegin. Sie hat allerdings jedes mal, vor Schmerzen geweint....

Ich habe einen Bandscheibenvorfall und gehe trotzdem in die Arbeit, ich an deiner Stelle würde Schmerztabletten nehmen. Dolormin für Frauen gegen Regelschmerzen.
Hast du das schonmal beim Frauenarzt untersuchen lassen? Oder beim Internisten? Häufig treten Regelschmerzen aufgrund einer Zyste auf.

gehe jedes jahr 2-3 mal zum frauenarzt, organisch ist alles ok. dennoch sind die schmerzen manchmal so stark das einen davon richtig schlecht wird und ich auch kreislaufprobleme habe. schmerztabletten helfen nicht so gut, sobald die tablette nachlässt ist der schmerz wieder da.

@boehseonkelz20

Das ist jawohl auch logisch das der Schmerz wiederkommt wenn du Tablette nachlässt, da nimmt man eben 3 oder 4 am Tag.

Wenn du Mutter bist kann man sich auch nicht einfach bei Schmerzen oder kranksein auf die Couch legen

das stimmt schon, aber ich stehe 10 stunden bei der arbeit, und die arbeit ist auch körperlich anstrengend. bin halt der meinung wenn man nicht oft krank ist das der chef sich da nicht aufregen darf.

Ja Frauenärzte taugen meistens nichts. Ich war schon bei Dutzenden, meiner Erfahrung nach sagen sie immer es sei alles ok obwohl es das nicht ist.
Aber mal angenommen es ist organisch alles in Ordnung, nimm Magnesium ein. Das könnte das Problem vollständig beseitigen.
Magnesium fördert die Durchblutung von Muskeln, Sehnen und Bändern, verbessert auch das Lösen des Blutes der Gebährmutter, und zudem haben Menschen mit Magnesiummangel eine stärkere Schmerzwahrnehmung. Kaufe es in der Apotheke von Sandoz, nicht die billigen aus der Drogerie, die helfen nämlich nicht. Wir haben fast alle einen Magnesiummangel weil in den Lebensmitteln durch die längere Lagerung Magnesium verlorengeht. Nimm ruhig wie in der Packungsbeilage 3 Brausetabletten täglich und das über ein paar Wochen, bis zur nächsten Blutung, dann siehst du bereits ob die Regelschmerzen weg sind oder zumindest verbessert.

Mit enem Bandscheibenvorfall und unter Schmerztabletten arbeiten, ist so etwas von daneben.

Wer unter Schmerzmitteleinfluss arbeitet, verliert den Versicherungsschutz.

Wenn dadurch etwas passiert, bist du selber daran schuld. Lese mal den Beipackzettel und erzähle hier nicht solch einen Mist.

Ja als Mutter führt man eine Arbeit aus mit der keine Gewerkschaft im Berufsleben einverstanden wäre ^^
Aber ich schätze sie ist noch jung und hat keine Kinder. Die Stressresistenz geht pro Lebensjahr hoch würde ich sagen xD
Mich hat es auch grade voll erwischt, seit vielen Jahren mal wieder, Fieber, Husten, der Brustkorb schmerzt schon, die Ohren schmerzen, die Augen sind klein...aber einen gelben Zettel kann ich bei meinem Baby nicht abgeben xD

ja das mit dem magnesium hört sich gut an davon hab ich auch schon gehört.

Damit machst du dich lächerlich, nicht jeder bedient Maschinen in der Arbeit und nicht jeder fährt mit dem Auto zur Arbeit.

In dem anderen Beitrag hatte ich mich getäuscht, und das höflich geschrieben, ja Beamten zahlen Steuern, aber weniger.

Beleidigend werde ich nur dann, wenn ich merke dass ein Mensch (Du) nichts besseres zu tun hat und meine Beiträge verfolgt und sich in die Unterhaltung bei Regelschmerzen einmischt.
Hast du etwa ein Stalkingproblem? 😂

Wenn du krank bist, gehst du zu einem Arzt und läßt dich krankschreiben.

Da kann dein Chef dich zu nichts zwingen.

die krankmeldung muss ich so oder so bringen, einfach zu hause bleiben geht ja nicht. aber ich finde wenn man krank ist ist man krank, es ist echt unangenehm wenn der chef trotzdem bittet zur arbeit zu kommen weil das am gewissen nagt wenn man dan doch den ganzen tag zu hause bleibt. aber krank ist nun mal krank.

@boehseonkelz20

Es bringt KEINEM etwas, wenn du krank zur Arbeit gehst. Du wirst dadurch nicht gesund und der Arbeitgeber kann dich nicht voll einsetzen.

Also werde wieder gesund und geh dann mit voller Kraft zurück an die Arbeit.

Unter einnahme von Schmerzmitteln arbeiten ist grob Fahrlässig.

Auch wenn es dir hier einige anraten.

Dagegen gibt es gute Tabletten. Damit kann man dann auch arbeiten.

Was möchtest Du wissen?