Krankenkasse ausgesteuert, Arbeitsamt rät mir Antrag auf Rente zu stellen

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Folge dem Rat der Arbeitsagentur und stelle einen Antrag auf volle Erwerbsminderungsrente. Wahrscheinlich schickt die RV dich dann erst mal in eine REHA und eine Berufsfingsmaßnahme. (Da bekommst du praktisch das gleiche Geld, wie das Krankengeld) Für die Zeit der Antragsbearbeitung musst du Sozialhilfe beantragen, die später mit der Rentennachzahlung verrechnet wird.

Diesen Schritt hättest du eigentlich schon vor einem halben Jahr gehen sollen.

Hallo.mir ging es eben so.bim dazu noch 50prozent Schwerbehindert eingestuft worden.mein Arzt hatte Reha Antrag Gestellt.bim Damm zur Reha und muste Antrag auf Schwerbehinderte stellen.dies ist auch durch gegangen.und dann habe ich mir ein Anwalt genommen.da man durch die Sache es allein echt nicht Schaft.der Anwalt hat Möglichkeiten die wir allein nicht haben.und das dauerte nun zwei Jahre.und wurde trotz der ganzem Gelenk schmerzen und lws schmerzen abgelehnt.aber kann trotzdem jeden nur raten diesen weg zu gehen.bin zwar auch am Ende das die Rente nicht durch gegangen ist und ich und andere dies nicht verstehen.aber ich werde versuchen es in einen Jahr wieder zu probieren.denn es wird bei mir nicht besser.im Gegenteil.aber der weg wird schwer.hoffe könnte dir etwa helfen.

Hallo! Es tut mir ja leid das dir soetwas jetzt schon wiederfahren ist. Ich bin auch 1,5 Jahre krank gewesen. Ich habe dann rechtzeitig mich beim Arbeitsamt gemeldet um Übergangsgeld zubekommen. ( ist so hoch wie ALG 1) Du mußt warscheinlich erstmal zum Amtsarzt zur Untersuchung, damit die wissen in wie weit du noch arbeitsfähig bist. Mir hat man bescheinigt das ich noch 8 Std. arbeiten könnte, ohne mich zu begutachten. Aber ich habe eine ganze reihe an Einschrenkungen. Die Rente habe ich schon Monate vorher eingereicht. Als Ergebnis kam raus das ich noch unter6 Std. arbeiten könnte, aber auch mit einer ganzen reihe von Einschrenkungen. Ich bekomme nur die halbe Rente. Ich arbeite jetzt auf 400,-€ Basis.

Die Höhe der rente ist abhängig davon, wieviel du vorher verdient und damit auch eingezahlt hast. Dazu wird die Rente bei Erwerbsminderung "hochgerechnet", das heißt es wird dazugeschalgen, als wenn du bis 55 so weitergearbeitet hättest. Aber lass dir schnell eine Auskunft von der rentenversicherung zuschicken, da steht dein Summe drin. Und zu deiner Frage bei teilrente: ja, zu einer Teilrente kannst du dazuverdioenen, die Hinzuverdienstgrenzen kann dir auch deinRentenversicherung sagen/schreiben. Zu eine vollen Erwerbsminderungsrente kannst du 400 EUR zuverdienen ohne dass es angerechnet wird. Noch Fragen? dann frag nochmal nach. Mfg

400 € kann man IMMER rentenunschädlich dazu verdienen

Wie hoch Deine zu erwartende Erwerbsunfähigkeitsrente (EU-Rente) ist, kann Dir Dein Rentenversicherungsträger ausrechnen. Ruf dort mal an.

Viele Alternativen hast Du ja nicht. ALG 1 bekommst Du nicht, weil Du nicht erwerbsfähig bist. Allerdings musst Du voll erwerbsunfähig sein, sonst bekommst Du die Rente nicht bewilligt. Wenn Du nur berufsunfähig bist, aber was anderes arbeiten kannst, sollen sie Dich umschulen.

Oder Du musst Sozialhilfe beantragen (Hartz 4). Dann bekommst Du den Regelsatz von derzeit 374 Euro und der dürfte in Deinem Fall höher sein als die zu erwartende EU-Rente.

Dankeschön ,ich werde mal die Rentenversicherung anrufen ,wenn es soweit ist. ALG 1 ist mir allerdings vorläufig bewilligt worden. Ich habe schon mehrfach Druck gemacht ,auf eine Umschulung ,aber da ich nicht gesund bin ,kommt es derzeit nicht in Frage. Es ist ein echter Teufelskreis.

@fohlenspower02

Bitte, gern geschehen.

Der Nachteil in Deinem Fall ist, dass Du die Anspruchsdauer von ALG 1 aufbrauchst. Da Du sowieso nur 12 Monate "stempeln" kannst, ist das ungünstig. Ein Rentenantrag rechtzeitig vor Ablauf der Krankengeld-Bezugsdauer hätte den Anspruch auf ALG 1 erhalten. Stell den Rentenantrag so schnell wie möglich. So lange Du Rente beziehst, verbrauchst Du keine Zeit von der ALG-Bezugsdauer. Und wenn Du ein paar Monate in Reserve halten kannst, ist es schon gut.

Ich habe in der Tabelle als Hinzuverdienst etwas von 857 Euro gelesen ,ist das richtig ?

Abhängig vom erzielten Hinzuverdienst wird

eine Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung in voller Höhe oder in Höhe der Hälfte,
eine Rente wegen voller Erwerbsminderung in voller Höhe, in Höhe von drei Vierteln, in Höhe der Hälfte oder in Höhe eines Viertels
gezahlt.

Die Mindesthinzuverdienstgrenzen betragen seit dem 01.01.2008 (alte / neue Bundesländer)

bei einer Rente wegen teilweiser Erwerbsminderung
in voller Höhe mindestens 857.33 EUR / 753.55 EUR
 in Höhe der Hälfte 1043.70 EUR / 917.36 EUR

und bei einer Rente wegen voller Erwerbsminderung

 in voller Höhe 400 EUR / 400 EUR 
 in Höhe von drei Vierteln 633.68 EUR / 556.97 EUR
 in Höhe der Hälfte 857.33 EUR / 753.55 EUR
in eines Viertels 1043.70 EUR / 917.36 EUR. 

Was möchtest Du wissen?