Krankengeld trotz verschiedener Diagnosen und Erstbescheinungen?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

da sich die Krankmeldung für Krankheit A und Krankheit B für einen Tag überschneiden, gilt Krankheit B nicht als neue Erkrankung, sondern als hinzugetretene Erkrankung. hinzugetretene Erkrankungen erzeugen keinen neuen Anspruch auf Entgeltfortzahlung. der Eintritt des Krankengeldfalles ist somit korrekt und kann nicht umgangen oder ausgehebelt werden.

https://www.haufe.de/sozialwesen/sgb-office-professional/krankengeld-dauer-des-anspruchs-2-hinzutritt-einer-weiteren-krankheit_idesk_PI434_HI2558373.html

suche die Telefonnummer der Kassenärztlichen Vereinigung, rufe dort an uns schildere den Fall.

Das ist eine Frage die du deiner Krankenkasse stellen solltest.

Hab ich, konnten aber keine zufriedenstellende Antwort geben.

Diese Berufen nur darauf, das Krankheit A und B am selben Tag endete und begonn

Was möchtest Du wissen?