Krankengeld eingestellt - eine Woche arbeitslos - dann wieder krankgeschrieben. Wer zahlt was?

2 Antworten

Hallo,

wenn die Arbeitsunfähigkeit (AU) am 22.6. endete und ab 4.7. wieder neu festgestellt wird, wird ie Arbeitsagentur ab 23.6. Arbeitslosengeld zahlen. Die Zahlung wird 6 Wochen nach Beginn der erneuten AU eingestellt. Dann zahlt die Krankenkasse Krankenfeld in Höhe des Arbeitslosengeldes. Nach 78 Wochen AU-Zeiten endet der Krankengeldanspruch (§ 48 SGB V). Vorherige AU-Zeiten aufgrund der selben Krankheit werden angerechnet.

Gruß

RHW

Danke für eure Antworten!

Das die Arbeitsagentur nun wie ein Arbeitgeber agiert und mir 6 Wochen Arbeitslosengeld zahlt leuchtet mir ein. Aber es ist doch total unfair....deswegen zweifel ich in meinem Fall daran. Ich bin mit meinem Hausarzt in Widerspruch gegangen, habe bisher aber noch nichts wieder gehört. Das Arbeitsamt schickt mich nun ebenfalls zu ihrem Gesundheitsdienst, weil die auch bezweifeln, dass ich arbeiten kann. Das Problem ist die ganze Zeit, dass sich medizinisch nichts finden lässt, bzw. nicht eindeutig genug. Sollte ich jetzt am 4.7 wieder krankgeschrieben werden, weil dann endlich ein medizinischer Befunf vorliegt, bin ich doch nicht "erneut" krank, sondern habe lediglich einen Befund für die Krankheit, die die ganze Zeit schon da war und weshalb ich die ganze Zeit schon krank war. Es kann doch nicht sein, dass ich jetzt weniger Geld bekomme (ob nun ALG I oder in 6 Wochen wieder Krankekngeld in Höhe des ALG) ....denn die Krankheit ist ja die ganze Zeit schon da und das "gesund" schreiben des MDK war somit fehlerhaft....

@maren84

Der Widerspruch ist ein neuer Aspekt! Wenn dem Widerspruch stattgegeben wird, hat die Krankenkasse die Differenz zwischen dem Arbeitslosengeld und dem Krankengeld (für Abeitnehmer) nachzuzahlen. Nach der Widerspruchsentscheidung ist dann das (höhere) Krankengeld für Arbeitnehmer zu zahlen.

Ggf. ist auch aktuell ein Antrag auf Arbeitslosengeld II sinnvoll (das wird nicht rückwirkend gezahlt!).j

Wenn du mit dem gleichen Krankheitsbild erneut krank geschrieben wirst, lebt das Krankengeld wieder auf. Es könnte aber sein, dass die Krankenkasse dieses Gutachten nicht anerkennt. Dann bekommst du AlG bis die Sache geklärt ist. Später wird das dann unter den beiden Behörden verrechnet.

Was möchtest Du wissen?