Krankengeld AOK?

2 Antworten

Das gleiche wie jede andere Kasse auch.

Siehe §§ 44 ff SGB V.

  • 70% vom Brutto, aber maximal 90% vom Netto = Bruttokrankengeld
  • Bruttokrankengeld - Beiträge zur Renten-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung = Nettokrankengeld.
  • Lücke zw. Netto-Krankengeld und deinem Nettolohn kannst du privat absichern mit einem Krankentagegeld für 2-3,- € im Monat.
  • Krankengeld unterliegt dem Progressionsvorbehalt. Wird im gleichen Jahr neben Krankengeld auch Lohn bezogen ist die Abgabe der Einkommensteuererklärung VERPFLICHTEND vorgeschrieben.

70% vom Netto oder 90% vom Brutto, je nach dem welche Summer niedriger wäre. Ab den 42 Tag krank.

Ich war ja nur 5 Tage krank. Erhalte ich nur für die 5 Tage Lohnfortzahlung oder für einen längeren Zeitraum?

@Krusty1990

Wenn du länger als 4 Wochen beim Betrieb beschäftigt bist, erhälst du Lohnfortzahlung für mind. 6 Wochen (§ 3 EntgFG).

Was möchtest Du wissen?