Krankengeld 6 Wochen pro Jahr?

3 Antworten

Du bekommst dann wieder Krankengeld da nicht das Kanderjahr sond die Monate zählen.

Um erneute Lohnfortzahlung zu bekommen muss mindestens 6 Monate dazwischen liegen.

Hmm - also bekomme ich Krankengeld, wenn ich vor Juli wieder arbeitsunfähig werde.

Nur bei gleicher Diagnose oder wenn die Erkrankungen im Zusammenhang stehen.

Man kann sich ja auf eine andere Sache krank schreiben lassen und trotzdem die vorherige Krankheit behandeln lassen.

Lohnfortzahlung bei Fortsetzungserkrankungen

Liegen mehrere Arbeitsunfähigkeitszeiten infolge derselben Krankheit vor, hat der Mitarbeiter grundsätzlich nur Anspruch auf Entgeltfortzahlung für maximal sechs Wochen, auch wenn er zwischendurch an seinem Arbeitsplatz war und seinem Job nachgegangen ist. Die einzelnen Phasen der Arbeitsunfähigkeit werden also addiert.

Keine Regel ohne Ausnahme, das gilt auch bei der Entgeltfortzahlung:

  1. Ausnahme: Wenn bei derselben Krankheit zwischen dem Ende der letzten Arbeitsunfähigkeit und dem Beginn der neuen Arbeitsunfähigkeit ein Zeitraum von sechs Monate liegt, erwirbt der Arbeitnehmer einen erneuten Anspruch auf Lohnfortzahlung von bis zu sechs Wochen.

  2. Ausnahme: Wenn seit Beginn der ersten Arbeitsunfähigkeit infolge derselben Krankheit eine Frist von zwölf Monaten abgelaufen ist und der Arbeitnehmer erneut wegen der gleichen Krankheit krankgeschrieben wird, so erwirbt er einen neuen Anspruch auf Entgeltfortzahlung von maximal sechs Wochen.

Krankengeld gibt es bei wiederholter Arbeitsunfähigkeit aufgrund der gleichen Erkrankung für maximal drei Jahre. Berechnet wird der Zeitraum ab Beginn der Arbeitsunfähigkeit, es schließt also die Entgeltfortzahlung des Arbeitgebers mit ein.

Wird man nun danach wegen derselben Krankheit erneut arbeitsunfähig, hat man erst wieder Anspruch auf drei Jahre Krankengeld, wenn man in der Zwischenzeit mindestens sechs Monate gearbeitet hat (oder für diesen Zeitraum arbeitslos gemeldet war.)

In jedem neuen Arbeitsverhältnis entsteht der Anspruch auf Entgeltfortzahlung für die Dauer von sechs Wochen neu. Es spielt also keine Rolle, wie lange oder wie häufig man in seinem vorherigen Job krankgeschrieben war.

Quelle: http://www.absolventa.de/karriereguide/vertragsarten/arbeitsrecht-3-entgeltfortzahlung-im-krankheitsfall

Hmm - also bekomme ich Krankengeld, wenn ich vor Juli wieder arbeitsunfähig werde. Das ist Mist.

Danke trotzdem.

Was möchtest Du wissen?