Krank in der Probezeit ist das schlimm?

3 Antworten

Schlimm im eigentlichen Sinne ist es nicht, aber es wirkt halt "komisch". Entschuldigungen wie "Ich habe Kopfschmerzen", "Ich habe Bauchschmerzen", "Mir ist heute nicht gut" oder ähnliches sind mittlerweile halt leider sehr verbreitet und werden eher mit Augenrollen wahrgenommen. Das wirkt halt (auch wenn du wirklich Kopfschmerzen hast) womöglich so als ob du dir einen oder zwei freie Tage rausschlagen willst.

Der Fehler dabei ist, dass du gefragt hast ob du wegen den Kopfschmerzen "nach Hause" darfst. Das macht sich nie sonderlich gut. Wenn man sich so schlecht fühlt, dass man nicht arbeiten kann wirkt ein Gang zum Arzt eher glaubhaft als einfach nur der Gang nach Hause. Wenn du zum Arzt gehst und deinem Chef auch ein Schreiben vorlegst, dass du beim Arzt warst, wirkt das ganze etwas glaubhafter.

Es ist nur schlimm wenn du ZU OFT fehlst!

Aber 2 mal ist jetzt nichts großartiges.

Ansonsten bist du ja immer da.

Ich war bei der Arbeit 3 Monate in der Probezeit und habe 1 mal 1 Woche lang gefehlt. Ansonsten war ich 3 Monate lang jeden Tag da. Und trotzdem haben sie mich genommen :D

Also versuchen nicht zu oft zu fehlen!

Nur wenn es dir wirklich wirklich wirklich nicht gut geht, nicht gehen.

Also nicht mal ein Schnupfen oder Durchfall haben mich aufgehalten trotzdem zu gehen. Aber in der 1 Woche ging es dann halt überhaupt nicht, Schwindel, Übelkeit, Kopfschmerzen alles war dabei.

Das schaffst Du schon :D
Ansonsten einfach kündigen :) ne Spaß Du machst das :D

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Schlimm ist das nicht,aber du solltest es,wenn möglich schon bei dem Ausnahmefall lassen.Und du solltest dich bemühen,so schnell wie möglich wieder zu erscheinen.

Du musst dir darüber klar werden,dass du in deinem späteren Berufsleben nicht mit Kopfschmerzen einfach so den Chef fragen kannst,ob du nach Hause darfst.

Was möchtest Du wissen?