Krank geschrieben und in der stadt gesehen worden......

5 Antworten

Wie sollst du denn zu einer Krankschreibung kommen, ohne zum Arzt zu gehen? Irgendwie kommt man dann ja zwangsläufig in der Stadt entlang, entweder mit dem Auto, mit einem anderen Verkehrsmittel, oder zu Fuß... Frechheit von der Kollegin - man müsste sofort antworten, wahrheitsgemäß, dass man auf dem Rückweg vom Arzt war...

Allerdings, wenn es Konflikte unter den Kollegen gibt, dann werden sie immer irgendeine Sache finden, die in dem Fall du falsch gemacht hast... Entweder ignorieren oder ansprechen oder neuen Arbeitgeber suchen.

Was soll Dir passieren? Solange Du nicht bettlägerig bist, kannst Du gehen, wohin Du willst (nicht unbedingt in die Disco :) ) - gerade bei Erkältung hilft es, sich an der frischen Luft aufzuhalten.

Du solltest vielleicht auch mal mit der SL sprechen und dieses üble Gerücht, das Deine werte Kollegin über Dich verbreitet hat, richtigstellen. Außerdem würde ich bei nächster Gelegenheit die direkte Konfrontation mit der Kollegin suchen, am besten im Beisein anderer Kollegen und sie fragen, wie sie auf die Idee kommt, solchen Unsinn über Dich zu erzählen. Sie hat Dich auf der Straße laufen sehen, sie wusste weder, woher Du kamst, noch wohin Du gingst. Weder hat sie daher die Informationen, noch hat sie das Recht, Dich so anzuschwärzen. Wenn ihr vielleicht einen Mobbingbeauftragten habt, würde ich das auch bei ihm melden. Eine Entschuldigung im Beisein der SL solltest Du mindestens einfordern.

Nicht drum zu kümmern wäre hier der ganz falsche Weg.

Nein du warst ja beim Arzt laut deiner Aussage

Wenn du Krankgeschrieben bist bedeutet das nicht das du Unbedingt zuhause bleiben musst. du solltest natürlich nicht mit ner Flasche Wodka in der Hand gesehen werden. oder feiern gehen .

Ansonsten ist Krankgeschrieben im gegensatz zu der verbreiteten Meinung kein Hausarrest. Du darfst natürlich nichts tun was deiner gesundheit bzw dem Genesungsverlauf schaden kann, aber wenn du zum arzt gehst und durch die stadt ist dies kein Problem. ( z.b. solltest du wenn du dir n bein gebrochen hast natürlich nicht schi fahren ) Das Arbeitgeber das nicht gerne sehen ist normal. Wenn du sagst du warst beim Arzt als sie dich gesehen hat dann dürfte das eigentlich keine Konsequenzen haben.

Die können dir deswegen gar nichts. Einfach ignorieren und nur, wenn etwas droht, dich rechtfertigen bzw. etwas vom Arzt einholen.

Mein Arbeitgeber ist sauer, weil ich krank bin. Was kann ich machen?

Hallo, ich habe eine Entzündung in meinem Linken Handgelenk und bin deshalb die restliche Woche krankgeschrieben, nächste Woche und die folgende Woche haben wir Urlaub. Als ich das nun meinem Arbeitgeber mitgeteilt habe, meinte Sie das wir uns darüber nach dem Urlaub unterhalten weil das so nicht gehen kann. Das ich kurz vor dem Urlaub jetzt einfach krank bin und wegen sowas. Und ob ich mir denn bewusst sei das ich auch die Tastatur am Computer nicht bedienen kann (weis ich deshalb schreibt auch gerade mein Freund für mir) mein Arm ist komplett stabil eingebunden so das ich mein Handgelenk überhaupt nicht bewegen kann. Ich bin im 1. Ausbildungsjahr als Medizinische Fachangestellte. Und eigentlich nicht oft krank. ich war letztes Jahr im Winter einmal eine Woche krank wegen Grippe (Da hat meine Chefin mich selbst krankgeschrieben) im Januar ein mal eine Woche krank, weil ich nicht mehr auf Arbeit wollte weil Sie mich stehts nur "gemobbt" haben. Wollte meinen Ausbildungsplatz wechseln hat sich dann auf Arbeit aber alles gelegt und bin deshalb bei Ihnen geblieben. dann war ich noch einmal 2 Tage wegen Grippe zu Hause kurz vor einem Wochenende und dann war ich noch einen Tag wegen Kreislauf zu Hause (War immer krankgeschrieben habe nie unentschuldigt gefehlt) nun meine Frage kann es denn Konsequenzen für mich haben, weil ich die Woche nicht auf Arbeit bin? Aber wie denn wenn ich meinen Arm nicht bewegen kann? Ich mach mir da gerade schon meine Gedanken, weil sie eben wieder so sauer am Telefon war. (Warscheins auch mit, weil ich nicht bei Ihr in Behandlung war, denn das sieht sie nicht gerne das man bei einem anderen Arzt ist) Wollte mich später auch mal bei der Ärztekammer informieren doch leider hat die erst ab 9 Uhr Sprechzeiten. Vielen Dank schon ein mal im Vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?