Krank geschrieben - trotzdem in die Stadt zum Einkaufen?

5 Antworten

wenn keine strenge Bettruhe verschrieben ist, darf man alle notwendigen Besorgungen machen.

Eine ausgiebige Shoppingtour wäre aber m. E. nur durch die ärztliche Anweisung "Bewegung in frischer Luft" gedeckt.

Solange Du nicht im Bett liegen musst, kannst Du auch einkaufen gehen. Nur ich würde das auf das Notwendigste einschränken. Brille und Kopfkissen kannst Du auch erledigen, wenn Du wieder gesund bist. Also Einkaufsbummel nein, einkaufen gehen ja

Solang der Arzt Dich nicht bettlägerig krankschreibt,darfst Du auch raus zum Einkaufen,Spazierengehen.Da kann Dir keiner was. Es sei denn,Du hättest eine starke Bronchitis und Du würdest dann in einer verrauchten Gaststätte sitzen,das wäre natürlich nicht angebracht.Aber raus darfst Du auf jeden Fall und das sagt Dir auch jeder Arzt.

Wenn der Arzt Bettruhe verordnet hast, dann solltest du nicht raus, ansonsten schon. Bedenke nur, was die Kollegen empfinden, wenn du fröhlich durch die Stadt bummelst während sie für die mitarbeiten... Wer shoppen kann, der kann doch auch arbeiten.

eigentlich darfst nicht in die stadt. den wenn gesund genug bist in die stadt zu gehen könntest ja auch arbeiten gehen... du kannst aber z.B. wenn n arm gebrochen hast oder so.. und da krankgeschrieben bist in die stadt gehen da du nicht die ganze zeit im bett bleiben musst.

Was möchtest Du wissen?