Krach und poltern im Haus was tun?

5 Antworten

Mal an den Mieterverein wenden, kostet nicht viel im Jahr. Dort sind Rechtsanwälte, die das dann in die Hand nehmen.

Der Vermieter sollte aber eigentlich dafür sorgen, dass Ruhe im Haus herrscht. Es muß doch auch eine Hausordnung vorliegen.

Die Aussage des Vermieters würde ich so nicht hinnehmen. 

Ich nehme an, er wohnt nicht im gleichen Haus?

Dann würde ich ihm den Vorschlag machen sich das alles mal eine Weile anzuhören!

Nein der wohnt nicht im Haus , der hat seine Villa im grünen!

Versucht doch mal, ein nachbarschaftliches nettes Verhältnis zu der Familie herzustellen. Auf der Grundlage kann man dann auch über gegenseitige Wünsche reden. So etwas wird eher angenommen und bringt daher auch besseren und dauerhafteren Erfolg, als wenn man gleich laut wird oder mit der Polizei ankommt.

Man kann nicht erwarten, dass alle anderen die gleichen Maßstäbe haben wie man selber.

Sollte die Lärmentwicklung tatsächlich das erträgliche Maß überschreiten, kann man sich an den Vermieter wenden und eine Mietkürzung in Aussicht stellen, wenn die Mißstände nicht abgestellt werden. Dazu ist es nützlich, wenn man die Belästigungen detailliert dokumentiert.    

Sei Dir darüber im Klaren, dass die Rechtsprechung inzwischen große Freiräume einräumt.

Red mit der Familie und sag ihnen sie sollen leise sein wenn sie nochmal laut sind bitte sie nochmal bei dritten mal bescherde dich beim Vermieter

Was möchtest Du wissen?