Kostgeld abgeben

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja. Ich bin zwar aus der anderen Position, aber ich werde ab Sommer, also ab Ausbildungsbeginn meiner Familie auch Geld geben, auch wenn es keineswegs an Geld bei uns Mangelt, finde ich es gehört dazu, schließlich bekam ich immer mein Taschengeld, und wenn ich dringend was zwischendurch brauchte, liehen sie mir immer Geld, finanzierten mein Pferd etc. Und grad bei 1.200 euro netto, wenn keine miete und einkauf, strom etc anfällt, auf jedenfall kostgeld, gehört zur guten Erziehung meiner Meinung nach. Die Höhe kann man ja gemeinsam aushandeln.

Kostgeld? Er hat ein eigenes Einkommen, und wenn er alt genug für eine Freundin ist, ist er auch alt genug, um für sich selbst zu sorgen. In wessen Garten lebt er denn im Sommer? Hotel Papa und Restaurant Mama haben immer zwei Beteiligte: Den der sich ausnutzen lässt und den der ausnutzt. Als Eltern haben wir die Pflicht, unsere Kinder zu Selbstständigkeit zu erziehen, und notfalls müssen wir sie halt auch aus dem Nest rausschmeissen. Viel Glück!

Auf jeden Fall muss er euch was abgeben immerhin nutzt er ja eure Wohnung .(auch Essen?) mit Essen würde ich sagen 300 Euro und ohne 200 Euro ;) nur so grob geschätzt

Hallo, danke erstmal...ja...natürlich...mit Essen und trinken

@flinkerfuss

Nicht zu danken, ich habe in meiner Lehre 1/3 meines Geldes abgeben müssen ;)

Selbstverständlich sollte er bischen Kostgeld abgeben.

Was möchtest Du wissen?