Kostet eine Auskunft beim Mieterschutzbund was?

5 Antworten

Ja, wenn Du Glück hast jemanden zu erwischen. Bin wieder ausgetreten, da mir die Abwicklung von Problemen zu umständlich behandelt wurde.

Wenn Du gute Freunde bzw.Bekannte hast,die im Mieterschutzbund sind,kannst Du das erste Mal mit denen gehen,so daß Du eine kostenlose Auskunft erhältst.Das geht aber leider nicht auf Dauer.Dann mußt Du schon selbst Mitglied werden und einen Jahresbeitrag zahlen,um Auskünfte und auch Hilfen zu bekommen.Bin selbst Mitglied,daher bin ich auch darüber informiert.

Es ist so: Du musst Mitglied sein! (bin selber da drin, und wollte mal vor dieser Zeit was erfragen; das ging dann so nicht. Als Mitglied leistest du dann einen Jahresbeitrag, und kannst bei Bedarf Gesprächstermine vereinbaren.)

Normalerweise musst Du Mitglied dort werden. Dann sind sie Beratungen, evtl. Schreiben von einem Anwalt und ähnliches, kostenlos. Es lohnt sich für einen Mieter, dort Mitglied zu sein.

Meines Wissens nach muß man da Mitglied sein, um eine kostenlose Auskunft zu bekommen.

Was möchtest Du wissen?