Kosten Reparatur Wasserhahn Mietwohnung

5 Antworten

Was teht in Deinem Mietvetrag über Kosten für Kleinreparaturen? Bei mir stehen 50 Dm = 25 Euro. Wenn Du in Deiner Wohnung das Wasser abstellen kannst, kann man das selbst machen. Wenn Du den Hahn abdreht, ist ein Ventileinsatz sichtbar, den rausnehmen und im Baumarkt das gleiche Ventil kaufen, (unter 10 Euro), wieder einsetzen, den Drehhahn wieder aufschrauben, schon tropft es nicht mehr.

Also ich hab heute einen Wasserhahn reparieren lassen. War selbst geschockt über die Kosten. Folgende Kosten haben sich ergeben: 50,- EUR Betriebskostenpauschale, 30,- EUR Materialkosten, 150,- EUR Arbeitseinsatz = 230,- EUR insgesamt für eine Wasserhahn-Installation. Bei näherer Betrachtung geht allerdings die Rechnung auf. Ein Wasserhahn kann bis zu 30,- EUR durchaus kosten. Unter den Betriebskosten versteht man Rüstzeit, Versicherungen und laufende Betriebskosten. Der Arbeitsaufwand ergibt sich aufgrund der notwendigen Zeit: 30,- EUR/ 15min. Die Anfahrtszeit der Techniker betrug selbst etwa 1 Stunde. Dazu kam der Reparaturaufwand: 15min. Also 5x30,- EUR = 150,- EUR. Persönlich find ich den Preis sehr übertrieben. Hätte ich es selbst repariert, hätte es mich nur 10,- EUR gekostet...wenigstens hab ich was gelernt.

normalerweise steht das im Mietvertrag und sehr oft muss der Mieter für Kleinreparaturen selbst aufkommen... Die Wahrscheinlichkeit, dass wegen einer defekten Dichtung der ganze Wasserhahn ausgetauscht wird, ist allerdings gering...

Kosten für Kleinreparaturen an Dingen die dem ständigen Gebrauch des Mieters ausgesetzt sind fallen dem Mieter zur last. Lesen Sie mal was darüber in ihrem Mietvertag noch so alles steht.

Kosten für Kleinreparaturen an Dingen die dem ständigen Gebrauch des Mieters ausgesetzt sind fallen dem Mieter zur last.

Falls vertraglich vereinbart.

Aber na ja, Mieter lesen halt nicht immer alles was noch so im Vertrag steht.

ich bin Mieterin einer Wohnung und habe in der Küche einen Wasserhahn, der seit einiger Zeit tropft. Es scheinen wohl irgendwelche Dichtungen kaputt zu sein, sodass ein neuer Wasserhahn fällig ist. Müssen die Kosten dafür von mir getragen werden oder ist diese eine Angelegenheit, die vom Vermieter bezahlt werden muss?

Wenn in Ihrem Vertrag eine wirksame Kleinreparaturklausel steht dort z.B. steht, dass die unter Kleinreparatur anfallenden Reparaturen bis z.B. 100 € vom Mieter zu tragen sind, dann muss der Vermieter die Reparatur bezahlen, wenn die Rechnung 100 € oder weniger ist.

Liegen die Kosten auch nur einen Cent höher muss der Vermieter bezahlen, der Mieter zahlt dann auch NICHT anteilig.


Gibt es keine Kleinreparaturklausel, dann ist es Sache des Vermieters.

MfG

Johnny

Was möchtest Du wissen?