Kosten Hausumschreibung im Grundbuch auf Ehepartner

3 Antworten

Welchen Sinn soll diese Umschreibung haben? Ehemann und Kinder erben sowieso. Der neue Erbe des Hauses kommt automatisch ins Grundbuch.

Nießbrauch, das gilt für Mieteinnahmen und Wohnrecht. Beispiel, jemand vererbt sein Haus der Tochter schon bei Lebzeiten, behält aber den Nießbrauch, weil wohnt drin und hält instand. Oder vermietet und behält die Miete, obwohl das Haus schon der Tochter gehört.

Macht man, um die Erbschaftssteuer zu umgehen, die aber nur bei Vermögenswerten ab 400000 Eu anfällt. So war es jedenfalls.

Die Gebühren hängen vom Wert der Immobilie ab; wenn Sie im Internet nichts finden sollten, kann man sich beim Notar auch telefonisch erkundigen ... die meisten Notare geben einem dann zumindest recht genaue Richtwerte an, solche sogenannten Erstauskünfte sind oft kostenlos bzw. gegen eine sehr geringe Gebühr zu haben.

Achten Sie bitte auch auf Ihre eigenen Interessen: Sie sollten sich mindestens ein Nießbrauchrecht einräumen bzw. verschenken Sie höchstens die Hälfte Ihres Hauses. Oder möchten Sie Ihren Mann "nur" absichern ... dann würde es auch reichen, wenn Sie ihm ein lebenslanges mietfreies Wohnrecht einräumen würden.

Ui, da pass gut auf. Was weg ist, ist weg. Ich kenne zwei, die ihr Haus verschenkt haben und die es hinterher bitterlich bereut haben. Muss es denn sein?!?!?!?! Lass dir wenigstens Nießbrauch einräumen. Je nach Wert fällt auch Schenkungssteuer an.

Was möchtest Du wissen?