Kosten für Grabaufhebung

3 Antworten

Ich wüsste da nichts von Kosten. Man muss nur sagen, ob man den Grabstein und die Bepflanzung haben will. Und evtl. unterschreiben, dass der Liegevertrag nun beendet ist. Kann aber von Gemeinde zu Gemeinde verschieden sein.

Richtig, dass kann man entweder selbst machen oder In Auftrag geben, was natürlich Kosten verursacht, aber je nach Größe des Grabsteins und der Bepflanzung sich nicht vermeiden läßt.

Die Grabauflösung kostet Geld. Man sollte sich mit der Behörde in Verbindung setzten, die haben auch Adressen von Firmen. (Steinmetzbetriebe). Die Einfassung und der Grabstein müssen entfernt werden und die Pflanzen ebenfalls. Dann wird die Grabstelle bei uns eingeebnet und mit Kieselsteinchen abgedeckt. Ein großes 3er-Grab kostet ca. 350 - 400 €.

Vielleicht geht es um die grabpflege bzw um laufende kosten Wasser oder so. Nicht melden ist nicht richtig . Mann kann es auch einebnen lassen . Ist ja auch weit weg. Über die kosten kann man sich ja erstmal informieren. Manchmal ist das beim kauf des grabes schon dabei.

Was möchtest Du wissen?