Kosten einer Souterrainwohnung?

3 Antworten

Ich hatte mal eine schöne Souterrain Wohnung gemietet, die Miete war angemessen aber nicht billiger als eine Wohnung im Erdgeschoss oder weiter oben. Gestört hat mich, dass ich aus den Fenstern den Himmel nicht sehen konnte und es insgesamt - trotz großem Lichtschacht - recht dunkel war, dadurch, dass ein Teil des Mauerwerks ja "unterirdisch" war, war die Wohnung recht kühl. Im Sommer bei 30 Grad Außentemperatur hatte ich in der Wohnung 18 Grad. Und das hatte irgendwann Schimmel zur Folge und der Grund, weshalb ich dann auszog.

Ich hatte mal ein Gewerbe Souterrain. Es waren schöne Räume mit viel Licht (das hängt ja von den Räumlichkeiten ab). Es war im Sommer schön kühl dort und im Winter auch nicht zu kalt, da es sehr "eingebaut" war. Allerdings hat mich sehr gestört, daß wir nur die Beine der Menschen draußen gesehen haben und die Mülltonnen in der Nähe der Fenster waren. Staub und abfallende Blätter flogen natürlich auch gerne nach unten und wir hatten mehr zu putzen, als im ebenerdigen ( oder höheren) Räumen.Spinnen gabs auch sehr viele. Die Miete sollte auf jedem Fall unter den Kosten der "normalen" Mietwohnung liegen.

Die Frage wären auch: Ist es sehr dunkel dort? Hat die Souterrainwohnung viele Fenster? Hat das Bad eine Lüftung? Riecht es muffelig in der Wohnung?

Hab auch mal eine besichtigt, ist halt relativ dunkel drin und im Winter muss man wohl etwas mehr heizen als normal. Ich hab's jedenfalls damals sein lassen.

Was möchtest Du wissen?