Kopiergeld an öffentliche Schule

5 Antworten

Es kommt auf das jeweilige Schulrecht im Bundesland an (herrscht Lernmittelfreiheit?). Guck Mal hier nach:

https://m.focus.de/familie/rechte/eltern-muessen-kein-kopiergeld-zahlen-grundsatzurteil-in-sachsen_id_2380641.html

Ich halte die Abgabe für freiwillig und die betriebene Praxis, einen Zwang zu erzeugen, für äußerst fragwürdig.

Eine kleine Anmerkung:
Oft wird bei Antworten vergessen, dass nicht die persönliche Meinung eines Autoren, sondern eine auf das Recht begründete Antwort gesucht ist.

das kopiergeld bei mir an der schule beträgt 5€ im jahr und es schließt auch die kosten für plakate mit ein (wir machen viele presentationen). ich finde das ganze bei ihnen auch etwas zu hoch. aber das kann durchaus sein wenn die lehrer viel kopieren müssen. das kommt an manchen schulen vor das es nur arbeitsblätter gibt und in diesem fall würde ich es auch verstehen das das kopiergeld 15€ beträgt. trotzdem würde ich an ihrer stelle mal bei der lehrerin/dem lehrer nachfragen wieso die schule soviel verlangt.

Hallo, die Schule meines Sohnes verlangt für die 1. !!! Klasse ein Kopiergeld von 25€. Da will ich jetzt mal von der Schulleitung eine genaue Auflistung haben, wie sich dieser horrende, nicht nachvollziehbare Betrag zusammensetzt. Ich bin ja mal gespannt :-)

naja bei mir wars so dass wir anfang des jahres für 3 nutzlose schulbücher und kopien 60 euro überweisen mussten^^ und in dem preis war nicht enthalten dass wir noch diverse lektüren kaufen mussten^^ natürlich durften wir trotzdem auch mehr mit der hand schreiben als dass wir kopien bekommen haben ;)

Jeder Lehrer kann so arbeiten, dass er ohne Kopien auskommt. Ich halte die Praxis, Kopiergeld zu verlangen, für illegal. Arbeitsblätter für Leistungskontrollen oder Klassenarbeiten müssen ohnehin kostenlos abgegeben werden. Die Lehrer sollen gefälligst Lehrbücher, Lichtprojektoren, Tafelbilder oder mehrfach zu verwendende Kopien einsetzen. Kopien sind ökologisch und ökonomisch nicht zu begründende Verschwendung natürlicher Ressourcen. Ich frage mich, wie Lehrer vor 20 Jahren ohne die grassierende Kopierungswut ihren Schülern sinnvolle Kenntnisse beibrachten?!

Was möchtest Du wissen?