kontowechsel von sparkasse zu volksbank trotz ausgeschöpftem Dispo?

5 Antworten

Ja, die Volksbank wird Kenntnis davon erlangen, wie es auf deinem Konto aussieht und auch eine Schufa-Auskunft beantragen! Die Chance für eine Eröffnung eines Kontos bei der Volksbank oder auch bei einer anderen Bank sind eher schlecht!  Wenn du bei der Kreissparkasse im Minus bist und in Zukunft keine Eingänge mehr zu verzeichnen sind, werden sie dir das Konto ganz schnell kündigen - dann ist der Gesamtbetrag,den du überzogen hast, fällig!

Ja, die bei der Volksbank können deine Schufa einsehen und dann kanns sein dass du zB. nur ein Konto bekommst, bei dem du nicht überziehen kannst ...

Wenn du aber nachweisen kannst dass du die Schulden bei der SParkasse bezahlt hast, steigen natürlich deine Chancen dennoch n Konto mit Dispo-rahmen zu bekommen.

Jede Bank ist verpflichtet Dir ein Konto zu geben. Manche Banken räumen Dir auch ein Dispo ein um den anderen Dispo zu tilgen. Dann kannst du das alte Konto kündigen. Vorraussetzung ist aber meist das regelmäßiger Geldeingang ist (Gehalt u. s. w..) Hat bei mir auch schon funktioniert.

Hallo s1cherheit,geht das denn aucg wenn ich einen negativen schufaeintrag habe?

Hallo,

das ist leider völlig falsch - keine Bank ist dazu verpflichtet, irgendjemandem ein Konto zu geben! Lediglich in einigen Bundesländern sind Sparkassen dazu verpflichtet ein Konto zu eröffnen, wenn es für die Sparkasse zumutbar ist. Da eine negative Schufa vorliegt, kann das schon schwierig werden. Und solange noch ein anderes Konto besteht, gilt auch die Verpflichtung nicht!

Viele Grüße!

Die SCHUFA werden die sicher abfragen.  Besser: sei ehrlich und sag denen direkt, was Sache ist und frag, ob du zur VB umschulden und so den offenen Dispo abzahlen kannst. Ein Dispo ist teurer als ein normaler Kredit.

Ja, die Volksbank kann Deine Schufaeinträge sehen. Wenn Du Glück hast, bekommst Du einen Ratenkredit, mit welchem Du den Dispo ablösen kannst. Sonst wird das nichts mit einem neuen Konto.

Was möchtest Du wissen?