Kontoauszug von Papier zu Digital konvertieren

4 Antworten

Frage: Wie kann man die Daten (möglichst ohne Fehler) in ein digitales Format bringen (zB als csv, xml, json,....) damit ich darüber die Daten später in eine Software importieren kann.

Was heisst später? Solltest Du nicht anschließend machen, sondern ineinander verzahnt.

Einscannen, Bilder so nachbearbeiten, dass die OCR-Software glücklich ist.

Von der OCR-Software in eine Tabelle wandeln lassen, diese in die Banking-Software importieren. Dazwischen muss wahrscheinlich noch was

Nach jedem Kontoauszug (oder nach jedem zweiten, je nach Größe. Ca. 50 Buchungen wären die richtige Größe) in der Bankingsoftware das Konto abgleichen - dabei wird dann geprüft, ob Anfangsstand plus alle eingelesenen Buchungen den Endstand ergibt. Wenn es nicht stimmt, den falsch gelesenen Betrag suchen.

Möglicherweise erkennst Du auch gleich beim ersten Auszug, dass trotz guter Scanqualität die OCR nicht funktioniert (z.B., weil jede zweite Zeile dunkelgrau hinterlegt ist...) und Dir der manuelle Korrekturaufwand zu hoch ist.

Oder Du erkennst, dass Du nur Datum und Betrag sinnvoll übernehmen könntest, und lässt es ganz bleiben.

Gibt es dafür einen Service?

Ja. Aber den wirst Du nicht bezahlen wollen - weil das mit viel Handarbeit verbunden ist, würde das ein teurer Spass.

Vermutlich die günstigste Lösung: Setze einen Schüler oder Student hin, der die Kontoauszüge abtippt, direkt in das Banking-Programm. Und denke an regelmässige Datensicherungen!

meine Bank (es handelt sich um keine Schattenbank) kann mir meine Kontoauszüge der letzten 5 Jahre nicht in digitaler Form anbieten

Das kann keine mir bekannte Bank. Sobald die Daten aus dem Onlinebanking herausfallen (und das endet meistens nach 100 Tagen, max. 1 Jahr rückwärts) sind die Daten nicht mehr direkt digital abrufbar, sondern archiviert, und werden nur in Papierform ausgehändigt.

Frage: Wie kann man die Daten (möglichst ohne Fehler) in ein digitales Format bringen (zB als csv, xml, json,....) damit ich darüber die Daten später in eine Software importieren kann.

Gar nicht. Man könnte die Sammelnachdrucke auf weißem Papier durch eine OCR-Lösung jagen, aber bei Kontobelegen mit > 10000 Buchungen ist das eine Sisyphosarbeit. Plane dafürmal ein paar Wochen Scan- und Prüfzeit ein.

Gibt es dafür einen Service?

Willst Du wirklich Deine Kontodaten an unbekannte Dritte aus der Hand geben? Eben.

Wieso willst du das machen? Das sind ja auch 7 Buchungen am Tag.

das ist nicht einfach, sagen wir mal Sie scannen diese Seiten, und nun müssen Sie diese gescannte Seiten zu Datensätze exportieren. es gebt ja Programme dafür aber nicht alles wird richtig exportiert.

Was möchtest Du wissen?