Konto Sperrung als Hartz4 empfänger?

5 Antworten

a) nicht das Konto überziehen und b) mit den Gläubigern sprechen und c) mit der Bank das Problem klären ; oder einfach : die Ausgaben sollten nicht die Einnahmen übersteigen, auf keinen Fall, never

Schleunigst mit dem Sachbearbeiter beim Amt reden, damit die euch zumindest Tipps geben können wie ihr wieder von den Schulden herunter kommt.

Dann nach Möglichkeit ganz kurzfristig gemeinsam einen Haushaltsplan aufstellen wo klar gegliedert ist, Wie viel Geld für die jeweiligen monatlichen Dinge drauf geht.

Wenn man das mal aufgeschrieben hat, hat man weitaus besser Überblick über die festen Kosten.

Als nächsten Schritt kann man überlegen, wo im Monat eventuell unnötig Geld ausgegeben wird. Zigaretten, Alkohol, Hobbys, McDonald's statt kochen, Pizza bestellen, all solche Dinge.

Man glaubt es nicht, aber da kommen manchmal ganz schön heftige Summen zustande.

Wenn man sich auf diese Weise einen Überblick geschaffen hat, setzt man sich in puncto Ernährung am besten Samstags hin und macht einen Essensplan für die ganze Woche.

Das Internet ist voll mit extrem günstigen Rezepten, Da einfach mal ordentlich suchen damit man einen schönen Essensplan aufstellen kann, mit dem man auch noch Geld spart.

Letztendlich wäre eine weitere Möglichkeit, schnellstmöglich den Bezug von Sozialleistungen zu beenden, indem man eine bezahlte Arbeit annimmt.

Aber mit den ersten Schritten dürftet ihr mit Sicherheit schon eine Menge Geld sparen.

3400 € sind natürlich nicht gerade wenig Geld, aber auch kein Todesurteil.

An eure Bank wenden und eine monatliche Kürzung des Dispos beantragen. Somit gibt es keinen Grund für eine Sperre.

Zunächst mal mit der Bank reden und versuchen, eine vernünftige Einigung zu finden, ansonsten wäre der nächste Schritt, dass ihr euch an eine Schuldnerberatung wendet.

Mach dir ein Konto in der Schweiz

Was möchtest Du wissen?