Konto Pfändung trotz P-Konto!

5 Antworten

Natürlich kann man von einem P-Konto pfänden - nur halt den Freibetrag nicht. Alles was darüber hinausgeht, kann weggepfändet erden.

Warum überweist Deine Mutter nicht für Dich, wenn Du kein Konto bekommen kannst (warum auch immer)? Du kannst natürlich versuchen, das Geld zurückzubekommen - aber da mußt Du Dich an den Gläubiger wenden, nicht an die Bank. Und der wird das Geld vermutlich nicht wieder rausrücken.

Es kommt auf die Eingänge des gesamten Monats an. vom 1. bis zum 29., 30. oder 31. Wenn die gesichter Summe überschritten ist, wird der rest automatisch gepfändet.

Das ist alles falsch. Habe selbst solch ein Konto plus Pfändung. Und wenn der Freibetrag überschritten ist wird das eingezogene Geld im Folgemonat zum 1. wieder zurück gebucht auf Ihr Konto. Gläubiger können garnichts Pfänden.Nicht mal Lohn.

und so lange kommt man an das geld nicht ran, habe das problem auch gerade, kann kein geld abheben oder überweisen, aber mit karte zahlen !!!!!!!!, habe auch den freibetrag überschritten; BIN TOTAL DURCH EINANDER

Tja... da ist dein Geld wohl weg. EIn P-Konto hat nur bis zur Pfändungsfreigrenze Pfändungsschutz. Alles was darüber hinausgeht wird gepfändet. Die viel spannendere Frage ist, warum du kein Konto in Deutschland bekommen kannst? Denn eigentlich benötigst du dazu nur einen amtlichen, gültigen Lichtbildausweis.

probier´s, aber die Bank hat damit nichts zu tun. Das läuft über eine andere Stelle. Rechtsanwalt, Pfändungsbevollmächtigter... Die Kohle ist wahrscheinlich weg. Ausserdem ist die Bank nicht dafür verantwortlich, wenn Du über Deine Schwester abbuchen lässt. Geldeingang ist Geldeingang...egal, woher...

Was möchtest Du wissen?