Konto pfändung - das ganze Geld?

5 Antworten

Den gesamten Betrag, wegen dem gepfändet wurde. Es sei denn, du hast ein P-Konto. Die Überweisung erfolgt jedoch erst 4 Wochen nach der Pfändung.

Die Bank darf dem Gläubiger das Geld zahlen, was gefordert wird, nicht alles von deinem Konto. Und dann ist das Konto wieder frei.

Ruf bitte lieber beim Gläubiger an und kläre das am Telefon- die Freigabe deines Kontos kann sich sonst leider sehr in die Länge ziehen. Der Gläubiger bestätigt erst die Zahlung (musst aber die erste Rate SOFORT zahlen) und schickt das deiner Bank und die Bank an die Pfändungsabteilung.. wenns blöd läuft kanns bis zu 1,5-2 Wochen dauern.. Und das dein Konto in ein Pfändungsschutz Konto umwandeln (da musst du nur zu deinem Berater), dann ist es in Zukunft nicht so, dass gleich alles unantasbar ist.. Viel Glück

Es gibt so Pfändungstabelle Google mal da siehst du was dir übrig bleibt

Hallo, bin gelernter Bankkaufmann...

Bei seriösen Gläubigern ist es zu 99 Prozent so, dass sie einer Ratenzahlung zustimmen. Bei Konten, auf denen eine Pfändung ist, werden alle Guthaben direkt abgeführt und an den Gläubiger überwiesen. An deiner Stelle würde ich eine sogenannte P-Konto-Vereinbarung unterschrieben, aus der hervorgeht, dass du einen Sockelbeitrag von ca. 1045,00 Euro zur freien Verfügung hast, der nicht gepfändet wird. Oberhalb dieser Grenze wird dann allerdings alles an den Gläubiger überwiesen. Diesen Sockelbeitrag kann man beim Amtsgericht hochsetzen lassen, wenn man z.B. ne Frau und Kinder hat... Wenn nicht, bleibt es bei den 1045 Euro. Wenn du diese Vereinbarung nicht unterschreibst, ist das Geld mehr oder weniger weg...! Am besten Morgen einmal direkt zur Bank!!!!!

Wieso ist dann das ganze Geld weg? Wird nicht nur das überwiesen was an den Gläubiger zu zahlen ist bzw offen ist? Dann würde der Gläubiger ja statt zB 400€ 1300€ bekommen?

Was möchtest Du wissen?