Konto ohne Unterschrift beider Elternteile - hat jemand Erfahrung?

5 Antworten

nein bei gemeinsamen sorgerecht werden immer beide unterschriften benötigt. heißt wenn einer der elternteile nicht zustimmt, dann gibts kein konto. wird ja einen grund haben warum derjenige das nicht will.

einzige möglichkeit ist, dass der betreuende elternteil diese unterschrift einklagt. so es von der anderen seite keine brauchbaren gründe dagegen gibt - ich kenne gerade keinen - müsste das klappen. ABER der vater hat immer zugriff auf das konto solange er auch die finanzielle sorge hat. beide eltern haben zugriff - zu jeder zeit. bei sparbüchern, kann man einen riegel vorschieben indem beide eltern zum abheben des geldes anewesend sein müssen. dazu müssen deine eltern die bank befragen.

einfachste lösung wäre mutti eröffnet ein zweites girokonto auf ihren namen für dich mit einer geldkarte nur zum geldabheben. dann hat dein vater niemals zugriff auf diese angelegenheiten und mit 18 könnt ihr das konto umschreiben.

Meines Erachtens nach ist es so, dass beide sorgeberechtigten ihr Einverständnis geben müssen also beide unterschreiben müssen ..

Wenn beide das Sorgerecht haben, dann brauchst du auch von beiden eine Unterschrift.

Lasst euch am besten mal bei eurer Bank beraten.

LG Pummelweib :-)

Wenn dein Vater noch mit das Sorgerecht hat, ist das bei einer seriösen Bank meines Wissens nach, nicht möglich.

Es gibt wohl vereinzelt Banken, die das machen.

Dürfen sie aber eigentlich nicht.

Was möchtest Du wissen?