Konten zusammlegen oder nicht?

5 Antworten

Soweit ein drittes Konto besteht, über das alle gemeinsamen Zahlungen bedient werden, und auf dem jeder Partner seinen gleichen festen mtl. Beitrag zum gemeinsamen Haushalt überweist, wäre das eine perfekte Lösung. Zu Beginn einer Bezeihung ist das gut und später, wenn man seinem Partner mal ´ne Freude bereiten will und der nicht sofort den finanziellen Aufwand dasfür erkennen soll, wäre dies sogar ein stichhaltiges Argument für die Beibehaltung des eigenen Kontos. Im Übrigen ist ein gemeinsames Konto die einfachere und preiswertere Lösung.

nein wir haben bis jetzt nur jedre sein eigenes Konto! Er verdient halt mehr und ich bekomme nur eine kleine monatliche rente!

man muss heut die konten nicht mehr zusammenlegen wenn beide verdienen... wir haben ein gemeinsames konto von dem alle gemeinsamen ausgabe abgehen und jeder hat noch seins... das ist für uns die beste lösung und es hat keinen vor den kopf gestossen... kannst du deinem mann ja mal vorschlagen...

Nein, das musst Du nicht, und wenn er sich durch Deinen Wunsch verletzt fühlen sollte, frage Dich, ob ein Mann, der die volle Kontrolle will, der richtige für Dich ist. Du musst m.E. in diesem Zusammenhang keine Rücksicht nehmen, sondern schlicht sagen, dass Du eine wenig Unabhängigkeit wünscht.

wenn du das nicht willst, musst du das nicht, vll. könnt ihr jeder ein Konto behalten, wo jeder das Geld für sich selbst ausgeben kann oder wo dann jeder die Hälfte für gemeinsame Anschaffungen dazugibt und für regelmäßige gemeinsame Ausgaben wie Miete, Strom, versicherungen etc. ein gemeinsames Konto

ein gemeinsames für die Lebensunterhalt etc ist ok, aber jeder sollte sein eigenes Konto behalten. Etwas freiheit Sollte der Partner schon haben und dazu zähle ich ein eigenes Konto

Was möchtest Du wissen?