Konfession im Lebenslauf - an welcher Stelle?

4 Antworten

Normalerweise schreibt man die Konfession, wenn überhaupt, zu den persönlichen Daten. Am besten ziemlich ans Ende davon.

Ob du gläubig bist oder nicht, ist für die Angabe der Konfession irrelevant. Das einzige, was zählt, ist, ob du bei der entsprechenden Glaubensgemeinschaft registriert bist. Ohne Taufe und Konfirmation dürftest du rechtlich gesehen konfessionslos sein, also müsstest du das auch so hinschreiben.

WEnn du nicht getauft bist, dann wirst du auch keiner Religion angehören. Wenn du an was glaubst, dann ist es dein Privatvergnügen. Ansonsten kommt Konfession unter das Geburtsdatum. Hier in Deutshcland üblich: römisch-katholisch oder evangelisch....

bei den persönlichen Daten, ja. Wenn du nen Familienstand drin hast, würd ichs da drunter machen.

Einfach "konfessionslos", "keine" oder einfach ein "-" reicht würd ich sagen.

Persönliche Daten, gehört eigentlich dort hin wo name undso auch hin kommt.

Ich weiß, das ist ja sozusagen die Überschrift, aber wo kommt die Konfession hin?

@Kotzmonsterchen

hintendran :D katholisch, evangelisch oder ...

Was möchtest Du wissen?