Komplette Sanierung, wie viel würde es Kosten?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In deinem Ort, oder näheren umgebung, gibt es doch bestimmt mehrere Installations und Heizungsfirmen,die würde ich mal ansprechen und ein unverbindliches Angebot machen lassen,die sind in den meißten fällen auch kostenlos,oder es fällt eine kleine bearbeitungsgebühr an,aber da weiß man dann, wo man drann ist und hat bei problemen sofort jemanden zur hand,die haben auch passende Kataloge zur Hand wo mann sich drann orientieren kann

kannst es ja mal unverbindlich bei myhammer.de ausschreiben. dort bekommst du angebote von handwerksfirmen. du kannst eines annehmen, musst es aber nicht!

Da wäre ich auf jedne Fall vorsichtig. Ein Bekannter hat damit schlechte Erfahrungen gemacht.Haben angefangen, schon einen Teil Geld kassiert u. sich dann nie wieder blicken lassen.Lieber wäre mir, gerade was Gas anbelangt, eine Firma meines Vertrauens!!

@kiramarie

und wenn ich die nicht habe, weil ich eine solche firma noch nie benötigt habe? ich würde handwerksleistungen eh immer nur anch abschluss aller arbeiten bezahlen. wer damit nicht einverstanden ist, bekommt keinen auftrag!

Gastherme inklusive Gas-und Stromleitungen? Ich denke mal grob, so mit 30 000 Euro.Kommt auch daruaf an, ob du auch das Warmwasser über die Gasheizung machen willst. Diese Thermen sind nämlich teurer, die kosten alleine, je nach Hersteller, um die 5000-6000 Euro.Sagte uns kürzlich der Installateur. Dann noch die Montage dazu u. die ganzen Leitungen.

Ich denke mal 10.000-13.000 euro. War bei meinen Schwiegereltern zumindest so...

das wäre aber ein Schnäppchen.

@alphonso

Wollt ich grad sagen!! Allein der Arbeitslohn verschlingt schon eine Menge.

@kiramarie

Nicht zu vergessen, das damit automatisch neuer Estrich, Bodenbelag und Tapeten anfallen...

@DiplIngo

Genau. Schlitze müssen gestemmt u. hinterher wieder vernünftig verputzt werden.Und wenn neue Stromleitungen gelegt werden, werden vermutlich auch neue Schalter u. STeckdosen angebracht, sowie die Einsätze für diese, die unter Putz angebracht werden. Allein diese Dinge sind schon sehr teuer.Wir haben einen Altbau, den wir saniert haben....Allein die Dinge, die man hinterher nicht sieht, verschlingen das meiste Geld!!

@DiplIngo

Wir wollen sowieso die Zimmer bzw. die Wände neu machen, weil es ein altes Haus ist und alle Zimmer 4x4 Meter sind.

Wie kann man die Kombitherme vom Bad im 1.OG in den Keller verlegen?

Hallo zusammen,

Wir wohnen mit meinen Schwiegereltern in einem 2-Fam. Haus. Unsere Wohnung befindet sich im 1. und 2. OG und wird über eine ältere Kombitherme beheizt. Ich ärgere mich mittlerweile extrem darüber, dass ich die Therme bei der Sanierung des gesamten Hauses nicht gleich in den Keller habe verlegen lassen.

Wir haben 2 kaminzüge (gemauert) nebneinander zur Verfügung. Die Heizung meiner Schwiegereltern befindet sich bereits im Keller. Derzeit nutzt glaube ich jede Therme einen der beiden Züge. Meine Überlegung ist nun folgende: Ich würde im Keller gerne eine neue Brennwerttherme mit Warmwasserspeicher installieren und die Leitungen irgendwie durch den Kamin wieder nach oben ins Bad führen und dort wieder verbinden (also Vor/Rücklauf sowie Warmwasser). Von da aus bleibt dann alles beim alten. Grundsätzlich würde ich mal davon ausgehen, dass ich einen der beiden Kamine dazu nutzen kann, wenn ich diesen stilllege. Allerdings hätte ich dann nur noch einen Kaminzug für 2 Thermen...geht das überhaupt? Insbesondere wenn beide auf Brennwert umgestellt werden sollen? Alternativ könnte man sich mit 2 Parteien einen neuen großen Kessel teilen, aber dann hat man wieder das Abrechnungsthema. Innerhalb eines aktiven Kamins kann ich vermutlich keine Leitungen verlegen, auch wenn dieser ein neues Rohr eingesetzt bekommt, oder?

Ein Verlegen der Leitungen durch wände scheidet eigentlich aus, weil der Schaden dann zu groß wäre.

Für Tipps und Einschätzungen zu meiner Idee würde ich mich sehr freuen.

Viele Grüße, Harry

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?