Können Internetanbieter in den Internetverlauf des einzelnen einsehen?

5 Antworten

Die Anbieter speichern viele Daten. Aber nicht in allen Ländern. In Deutschland werden sie aber gespeichert für einige Zeit. Aber nur mit Gerichtsbeschluss dürfen die Firmen die Daten auch weiter geben. Wenn du ganz sicher sein willst, ist das löschen deiner Chronik nur ein Schritt. Vor allem brauchst du, VPN Anbieter und Proxys. Also mit einer anderen IP ins Netz gehen und wenn die Ausländische IPs nimmst, unbedingt auch die Uhrzeit dementsprechend ändern. Und du musst noch einige andere Einstellungen vor nehmen. Dann bist du wirklich sicher.

Im normal Fall darf der Provider gar nicht mit speichern was du wann angesurft hast. Bei den Verbindungsdaten von welchen immer wieder die Rede ist, geht es um das von dir Verursachte Volumen und um die IP Adresse welche man dir wann zugewiesen hatte.

Eine andere Sache ist was der Provider alles machen kann. Er kann alles speichern was du angesurft hast. auch VPN und Proxy helfen da nichts wenn nicht die VPN zum Proxy auch noch verschlüsselt ist. Und dann bleibt es noch unsicher ob bei einer Straftat oder was auch immer nicht der Proxy mit geloggt hat oder auspacken muss. Denn die Verbindung von dir zu deinem Proxy kann man nachvollziehen.

Ich hoffe ich konnte dir weiter helfen

Viele Grüße

Alex

Nein, löschen bringt nix, ist alles beim Provider gespeichert.

Natürlich können die das. Also, natürlich können sie nicht deinen Browserverlauf an sich sehen, aber natürlich können sie nachverfolgen wann du auf welcher Seite warst. In der Regel wird das aber nicht gemacht, wozu auch? Nur dann, wenn der Staatsanwalt anklopft.

Ebay kann bei allen Anbietren Alles einsehen.Angebote löschen und vieles mehr.

Was möchtest Du wissen?